Lesedauer: 2 Minuten

Lukas Podolski steht nach seiner Ohren-Operation vor einem baldigem Comeback bei Vissel Kobe in Japan. Damit rechnet zumindest sein Trainer Thorsten Fink.

Anzeige

Thorsten Fink vom japanischen J-League-Klub Vissel rechnet in Kürze mit einem Comeback von Lukas Podolski (34). "Er braucht normalerweise zwei, drei Wochen, vielleicht reicht es schon nächste Woche, um mal reinzukommen", sagte Fink bei Sky Sport News HD.

Aufgrund einer Ohren-OP stand Podolski drei Monate nicht zur Verfügung. Fink: "Er hatte eine Art Mittelohrentzündung und musste am Trommelfell operiert werden. Er konnte nicht trainieren, nicht einmal laufen. Da fehlt noch einiges, aber er arbeitet sehr hart."

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Auch Gnabry mit Coronavirus infiziert
  • Int. Fusball
    2
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Cousins' Absturz sorgt für Dilemma
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Kommt die European Premier League?

Der ehemalige Bundesliga-Profi Fink bestätigte auch nochmals, dass Podolski als einer von drei älteren Spielern bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio in der deutschen Olympia-Auswahl dabei sein möchte. "Sein großes Ziel ist, bei Olympia dabei zu sein. Das liegt natürlich nahe, weil er in Japan alles kennt. Er ist ein Aushängeschild in Deutschland, aber auch in Japan sehr, sehr bekannt."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Vertrag von Podolski in Kobe läuft am 31. Januar 2020 aus.