Lesedauer: 2 Minuten

Bei der Wahl zur Weltauswahl der FIFA gehen die deutschen Fußballer in diesem Jahr komplett leer aus. Weder im Männer- noch im Frauenteam steht ein DFB-Spieler.

Anzeige

Zum zweiten Mal in Folge gehört kein deutscher Fußballer zur Weltauswahl des Weltverbandes FIFA. Die Elf mit den besten Profis der vergangenen Saison wurde am Montag im Rahmen der FIFA-Gala "The Best" in Mailand veröffentlicht.

Angeführt wird die Mannschaft von den Superstars Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

In Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) und seinen Nationalmannschaftskollegen Joshua Kimmich (Bayern München) und Toni Kroos (Real Madrid) hatten drei Deutsche auf der Liste der insgesamt 55 Kandidaten gestanden.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So schlagen sich Bayerns Leihspieler
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Favres unnötige Derby-Baustelle
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Das überrascht Roca beim FC Bayern
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp von United-Stürmer fasziniert
  • US-Sport / NFL
    5
    US-Sport / NFL
    Bradys Bucs holen wohl Skandalprofi

Auch Bayern-Torjäger Robert Lewandowski war nominiert, schaffte es jedoch nicht unter die Top-drei in der Kategorie Stürmer. Letzter Deutscher in der "FIFA FIFPro World 11" war Kroos 2017.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Bei den Frauen gehörte in diesem Jahr ebenfalls keine Deutsche zu der Top-Mannschaft. Die Mittelfeldspielerinnen Dzsenifer Marozsan und Sara Däbritz waren nominiert gewesen. Abgestimmt hatten für die beiden Auswahlteams laut FIFA "Tausende Profifußballer aus der ganzen Welt".