FBL-WC2013-U20-GHA-USA
Sellas Tetteh darf nicht Nationaltrainer von Sierra Leone werden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

In Sierra Leone sorgt die Staatsregierung für einen Eklat. Eigentlich sollte Sellas Tetteh neuer Nationaltrainer des Landes werden. Seine Biographie verhindert dies.

Anzeige

Die Regierung von Sierra Leone hat die Berufung des in Ghana geborenen Sellas Tetteh als Cheftrainer der Nationalmannschaft abgelehnt. Erst kürzlich hatte die FIFA die Suspendierung des Verbandes wegen politischer Einmischung aufgehoben. 

Am Dienstag wurde Tetteh vom Fußballverband des westafrikanischen Landes zum Nationaltrainer ernannt. Doch wie das Sportministerium in einem Brief des Direktors für Sport Kenneth Brima erklärte, werde es die Wahl aufgrund eines "unvollständigen Bewerbungsverfahrens" nicht anerkennen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Götze zu Bayern - das ist dran
  • Int. Fussball / League Cup
    2
    Int. Fussball / League Cup
    Havertz' Knoten platzt mit Tor-Show
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Mainz befindet sich in Schieflage
  • Int. Fussball / La Liga
    4
    Int. Fussball / La Liga
    Barca wähnt sich bei Dest im Vorteil
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Wer ist Klopps 50-Millionen-Mann?

Als weitere Kandidaten auf den Posten des Nationaltrainers standen der spanisch-schweizerische Raoul Savoy, der Niederländer Tahseen Jabbary und der Engländer Peter Butler zur Auswahl. Erfahrungen in dieser Funktion sammelte der 62-jährige Tetteh bereits 2015 als Interimscoach.