Bei den Siegesfeiern algerischer Fans gab es in Frankreich über 200 Festnahmen
Bei den Siegesfeiern algerischer Fans gab es in Frankreich über 200 Festnahmen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach dem Finaleinzug Algeriens beim Afrika-Cup kommt es in Frankreich erneut zu schweren Ausschreitungen. Hunderte Personen werden festgenommen.

Anzeige

Insgesamt 282 Menschen sind in Frankreich in der Nacht zu Montag nach schweren Unruhen infolge des Finaleinzugs der algerischen Nationalmannschaft beim Afrika-Cup festgenommen worden.

Das teilte das französische Innenministerium am Montag mit.

Anzeige

Nach dem 2:1-Erfolg Algeriens gegen Nigeria im Halbfinale kam es in Frankreich landesweit zu heftigen Auseinandersetzungen. Von den Verhafteten seien 249 Personen in Gewahrsam genommen worden, hieß es weiter.

Meistgelesene Artikel
  • Leichtathletik
    1
    Leichtathletik
    Schmidt: "Es ist eine Hassliebe"
  • Int. Fussball / La Liga
    2
    Int. Fussball / La Liga
    Der Revolutionär von San Sebastian
  • Fussball / Dritte Liga
    3
    Fussball / Dritte Liga
    Die neue zweite Macht von München?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Tuchel "schwieriger Mensch"
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Alaba vor Verhandlungen mit Chelsea?

Krawalle nach Algeriens Halbfinaleinzug

Bereits nachdem Algerien am Donnerstag durch den Erfolg gegen die Elfenbeinküste das Halbfinale der Kontinentalmeisterschaft in Ägypten erreicht hatte, war in Frankreich die Gewalt eskaliert.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Mehr als 70 Festnahmen, eine Tote und mehrere Verletzte standen nach den Feiern Tausender algerischstämmiger Fans zu Buche.

Besonders in Paris und Marseille leben größere Minderheiten algerischer Herkunft. Gerade bei Fußballturnieren ist es in der Vergangenheit immer wieder zu Spannungen gekommen.