© Twitter/@Podolski10
Lesedauer: 2 Minuten

Lukas Podolski fehlte beim Trainer-Debüt von Thorsten Fink in Japan. Jetzt meldet er sich aus dem Krankenbett. Es wird eine Ohren-Operation vermutet.

Anzeige

Lukas Podolski fehlte beim Trainer-Debüt von Thorsten Fink für Vissel Kobe wegen einer mutmaßlichen Viruserkrankung - jetzt hat er sich aus dem Krankenbett gemeldet.

Dort schreibt der 34-Jährige, dass er sich einer Operation unterzogen habe und dass es etwas dauern werde, bis er wieder fit wird. Nähere Angaben zu seiner Operation machte er nicht. Der Express berichtet, es habe sich um eine Ohren-OP gehandelt. Zuvor hatte Podolski bereits eine Virusgrippe überstanden.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Nagelsmann geht auf Spieler los
  • Handball / Frauen-WM
    2
    Handball / Frauen-WM
    DHB-Frauen zittern um Olympia
  • Fußball / Champions League
    3
    Fußball / Champions League
    Ancelotti bedankt sich nach Aus
  • Fußball / Champions League
    4
    Fußball / Champions League
    Favre: Chamäleon statt "lame duck"
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Santa Cruz' Feuer brennt auch mit 38

Sein Klub Kobe hatte mit Trainer Fink an der Seitenlinie 1:0 bei Spitzenreiter FC Tokyo gewonnen. Andrés Iniesta schoss das Tor zum Sieg.

Durch den Erfolg hat Vissel nun drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Fink, der zwischen Oktober 2011 und September 2013 den Hamburger SV trainiert hatte, ist bereits der dritte Trainer von Kobe in der laufenden Saison.