Lesedauer: 5 Minuten

München - Heracles Almelo ist in der niederländischen Eredivisie auf dem besten Weg, sich für die Europa League zu qualifizieren. Auch deutsche Profis haben ihren Anteil daran.

Anzeige

Fragt man Fußballfans in diesen Tagen nach der Mannschaft der Stunde in den Niederlanden, so würden wohl alle sofort Ajax Amsterdam nennen. Kein Wunder, erstmals seit fünf Jahren winkt dem Team der Meistertitel in der Eredivisie, noch dazu begeistert es spätestens seit dem Einzug ins Halbfinale der Champions League Fans in ganz Europa mit attraktivem Offensivfußball.

Doch zwischen all dem Ajax-Trubel hat sich still und leise in der höchsten Liga der Oranje-Nation ein echter Underdog in der Tabelle auf die internationalen Plätze gespielt - und das mit Hilfe von mehreren ehemaligen deutschen Talenten einiger Bundesliga-Klubs.

Anzeige

Heracles Almelo schielt auf Europa League

Die Rede ist von Heracles Almelo. Auch wenn die meisten den Klub allein dem Namen nach wahrscheinlich eher in Griechenland ansiedeln würden: Das Städtchen Almelo findet sich im Osten der Niederlande, nordwestlich der bekannteren Stadt Enschede.

Meistgelesene Artikel
  • Philippe Coutinho war im Januar 2018 vom FC Liverpool zum FC Barcelona gewechselt
    1
    Fußball / Transfermarkt
    Barca und Bayern bei Coutinho einig
  • Bundesliga LIVE mit BVB, Köln, Bremen im TV, Stream & Ticker
    2
    Fußball / Bundesliga
    BVB: Titelmission mit Hummels
  • Robert Lewandowski schoss das erste Tor der Saison 2019/20
    3
    Fußball / Bundesliga
    Bayern-Torhymne: Das steckt dahinter
  • Liverpool v Chelsea: UEFA Super Cup
    4
    Int. Fußball / Premier League
    Liverpools Torhüterpech geht weiter
  • Leroy Sané hatte sich im Community Shield gegen Liverpool verletzt
    5
    Int. Fußball / Premier League
    Rummenigge nimmt Stellung zu Sané

Seit 1903 wird dort professionell Fußball gespielt, 2005 gelang zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte der Aufstieg in die Eredivisie. In den letzten 13 Spielzeiten stand der Verein am Ende der Saison mehrheitlich im unteren bzw. gesicherten Mittelfeld - mit einer Ausnahme 2015/16, als sich das Team unter dem damaligen Trainer John Stegeman mit Platz sechs erstmals die Qualifikation für die Europa League sicherte.

Auch wenn Heracles damals gegen den FC Arouca aus Portugal aufgrund der Auswärtstorregel unglücklich ausschied, ist dies bis heute der größte internationale Erfolg des Vereins. Drei Jahre danach winkt dem Underdog nun der nächste Auftritt auf der internationalen Bühne.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Aktuell liegt die Mannschaft des deutschen Trainers Frank Wormuth auf Platz fünf der Eredivisie - direkt hinter den "Big Four" Ajax, PSV Eindhoven, Feyenoord und AZ Alkmaar - was den Klub dazu ermächtigt, einen Qualifikationsplatz in der Europa League mit dem Viert-, Sechs- und Siebtplatzierten der Tabelle auszuspielen. Aktuell wären dies Alkmaar, Arnheim und Utrecht. Und immerhin schlug Heracles Alkmaar in der Liga in dieser Saison bereits mit 3:2.

Vier deutsche Leistungsträger bei Heracles

Mitverantwortlich für die überdurchschnittlich gute Saison von Heracles sind neben Wormuth, bis 2017 Trainer der deutschen U20-Nationalmannschaft, vier deutsche Profis, die ehemals bei Bundesliga-Vereinen kickten und nun ihr Glück in den Niederlanden suchen - und derzeit auch finden.

Janis Blaswich (27 Jahre) ist im Tor der große Rückhalt des Teams. Bei 32 Einsätzen in der Eredivisie hielt er in dieser Saison sechs Mal seinen Kasten sauber. In seiner Jugend spielte er bei Borussia Mönchengladbach, sammelte dort auch Erfahrungen in der Regionalliga, ehe er als Leihgabe bei Hansa Rostock zum Leistungsträger aufstieg. Bei seinem Einstand in der Eredivisie gegen Ajax trug er bei einem Zusammenprall mit Kapitän Matthijs de Ligt zwar eine Platzwunde davon, allerdings holte Heracles ein 1:1 gegen den aktuellen Tabellenführer.

In der Innenverteidigung setzt Trainer Wormuth neben Dario van den Buijs auf Maximilian Rossmann (23 Jahre). Er entstammt der Jugendakademie des VfL Wolfsburg und wechselte als Heracles' zweiter Neuzugang aus Deutschland im Juli 2018 ablösefrei von Drittligist Sportfreunde Lotte in die Niederlande. In 28 Einsätzen in der Eredivisie gelangen ihm ein Tor und eine Vorlage.

Merkel blüht nach Odysee in der Eredivisie auf

Ein weiterer Leistungsträger und gleichzeitig bekannter Name aus Deutschland ist Alexander Merkel (27 Jahre). Zusammen mit Mohammed Osman und Lerin Duarte (beide je 5 Saisontore) schaltet und waltet er im zentralen Mittelfeld und konnte in 30 Eredivisie-Einsätzen bislang zwei Torvorlagen beisteuern.

Einst hatte der AC Milan großes Potential in dem jungen Deutsch-Kasachen gesehen und ihn aus der Jugend des VfB Stuttgart nach Italien geholt. Nach einer Odyssee durch Europa über Genua, Udinese, Bochum sowie Leihgeschäften in der Premier League und der Schweiz, scheint Merkel in den Niederlanden Fuß gefasst zu haben. Durch gute Leistungen schraubte er seinen Marktwert erstmals seit vier Jahren wieder nach oben.

Linksverteidiger Lennart Czyborra (19 Jahre) hatte in der ersten Saisonhälfte zwar nur wenig Spielzeit, verpasste nach Ende der Winterpause jedoch nur eine von 14 Partien. Der gebürtige Berliner wechselte 2015 in die Schalker Knappenschmiede und kam vergangenen Sommer für rund 250.000 Euro nach Almelo.

Ehemalige Profis vom HSV und Wolfsburg bei Heracles

Allgemein tauchten in der letzten Jahren immer wieder recht prominente Namen aus der Bundesliga bei Heracles auf. Deutschlands Nationalspieler Mark Uth, der aktuell beim FC Schalke 04 unter Vertrag steht, erzielte in der Saison 2013/14 zehn Tore für Almelo. Ebenso auf Torejagd für die Niederländer ging Ex-Wolfsburger Bas Dost (jetzt bei Sporting Lissabon). Ihm gelangen 19 Treffer und acht Vorlagen in 67 Einsätzen.

Auch der HSV entsandte seine Spieler dorthin: Martin Pieckenhagen und Nico-Jan Hoogma schnürten einst ihre Schuhe für Heracles. Hoogmas Sohn Justin stand 2016 in der Europa-League-Quali im Kader der Niederländer, genauso wie Robin Gosens, der sich mittlerweile einen Namen bei BVB-Schreck Atalanta Bergamo in der Serie A gemacht hat.

Sollte sich Heracles Almelo in dieser Saison zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte für die Europa League qualifizieren, hat die jetzige deutsche Fraktion um Blaswich, Merkel und Co. zumindest die Chance, es besser zu machen.