Im Craven Cottage trägt der FC Fulham seine Spiele aus
Im Craven Cottage trägt der FC Fulham seine Spiele aus © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nachwuchsspieler Ben Davis vom englischen Klub FC Fulham droht in seiner Heimat Singapur eine Gefängnisstrafe. Hintergrund ist eine Wehrdienstverweigerung.

Anzeige

Wegen Wehrdienstverweigerung droht Nachwuchsspieler Ben Davis (18) vom englischen Erstligisten FC Fulham in seiner Heimat Singapur eine Gefängnisstrafe.

Der Mittelfeldspieler hatte im vergangenen Juli bei Fulham einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben, in Singapur müssen allerdings alle 18-jährigen Männer einen zweijährigen Dienst bei der Armee, der Polizei oder dem Rettungsdienst leisten.

Anzeige

Davis droht eine Haftstrafe von drei Jahren und eine Geldstrafe.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel
  • Hasan Salihamidzic hat im Moment des Triumphes lobende Worte für den größten Konkurrenten
    1
    Fußball / Bundesliga
    Salihamidžić: BVB machte FCB stark
  • Marcel Reif wünscht sich mehr Geduld mit Niko Kovac
    2
    Fußball / Bundesliga
    Reif: Bayern soll zu Klopp blicken
  • Schalke-Boss Tönnies lässt kein gutes Haar an Heidel
    3
    Fussball / Bundesliga
    S04: Tönnies tritt gegen Heidel nach
  • Eishockey-WM: Toni Söderholm kritisiert Abwehrarbeit von Leon Draisaitl, Leon Draisaitl steht mit der deutschen Nationalmannschaft im WM-Viertelfinale
    4
    Eishockey-WM
    Söderholm erklärt Draisaitl-Kritik
  • Marco Reus (l.) und der BVB wollen in der nächsten Saison den FC Bayern angreifen
    5
    Fußball / Bundesliga
    So will der BVB Bayern angreifen

Ausnahmegenehmigung für Davis abgelehnt

Das Verteidigungsministerium von Singapur hatte Davis' Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung abgelehnt. Der Teenager befinde sich laut offiziellen Angaben "ohne gültige Erlaubnis" außerhalb des Landes.

In den vergangenen 15 Jahren hatten nur drei Sportler aus dem Stadtstaat in Südostasien eine Befreiung von der Dienstpflicht erhalten.