Lesedauer: 2 Minuten

Thomas Tuchel kommt seinem ersten Titel mit Paris St. Germain immer näher. Beim souveränen Sieg im Pokal gegen Dijon hilft Julian Draxler entscheidend mit.

Anzeige

Der französische Meister Paris St. Germain ist nur noch zwei Siege von seinem fünften Pokalerfolg in Serie entfernt - und Julian Draxler war entscheidend daran beteiligt.

Das Team von Trainer Thomas Tuchel setzte sich ohne den verletzten Superstar Neymar im Viertelfinale gegen den stark abstiegsgefährdeten Ligakonkurrenten FCO Dijon souverän mit 3:0 (2:0) durch. Angel Di Maria (8., 28.) und Thomas Meunier (77.) erzielten die Tore.

Anzeige

Draxler assistiert Di Maria zweimal

Beide Tore von Di Maria leitete Draxler mit präzisen öffnenden Pässen ein, Di Maria traf zunächst per Lupfer und dann aus kurzer Distanz. Der frühere Schalker Teamkollege Eric-Maxim Choupo-Moting glänzte vor dem 3:0 ebenfalls als Vorbereiter.

Mit Draxler, Choupo-Moting und Thilo Kehrer war der Tabellenführer der Ligue 1 den Gästen von Beginn an überlegen und hätte noch weit höher gewinnen können. Dijons isländischer Keeper Runar Runarsson verhinderte Schlimmeres.

Im Halbfinale wartet Erstligist FC Nantes oder Viertligist AS Vitre.