Elazigspor
Elazigspor trägt seine Heimspiele im 14.467 Zuschauer fassenden Elazig-Atatürk-Stadion aus © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Für den wohl verrücktesten Rekord am Deadline Day sorgt der türkische Zweitligist Elazigspor. 22 Neuzugänge präsentiert der Klub - innerhalb von nur zwei Stunden.

Anzeige

22 Neuzugänge - eine derartige Anzahl an Transfers tätigt ein durchschnittlicher Profiklub innerhalb mehrerer Jahre.

Der türkische Zweitligist Elazigspor brauchte hingegen nur zwei Stunden und sorgte damit für den kuriosesten Rekord der abgelaufenen Transferperiode.

Anzeige

Der Klub, der in der zweithöchsten türkischen Spielklasse aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert, nahm am sogenannten Deadline Day - dem letzten Tag vor Ablauf der Transferfrist - einen kompletten Umbruch des Kaders vor. Wie ESPN berichtet, wurden zwölf Spieler fest verpflichtet, zehn weitere wurden bis Saisonende ausgeliehen.

Der Kader des Vereins aus dem Osten der Türkei umfasst damit nun 44 Spieler. Zudem sucht Elazigspor sowohl einen neuen Trainer als auch einen Manager, da beide zuvor entlassen wurden.

Transfersperre kurz zuvor aufgehoben

Nun kann sich Elazigspor mit einem kuriosen Rekord schmücken, zu dem es um ein Haar gar nicht gekommen wäre. Erst kurz vor dem Ende der Wechselfrist hatte der türkische Fußballverband eine Transfersperre gegen den Klub aufgehoben.

"Wir waren gleichzeitig in Gesprächen mit dem Verband und mit den Spielern, die wir holen wollten. Nachdem das Verbot aufgehoben war, konnten wir die Spieler innerhalb von zwei Stunden kontaktieren und die Transfers abschließen", verriet der ehemalige Präsident Selcuk Ozturk gegenüber türkischen Medien.

Meistgelesene Artikel