FBL-ASIA-2019-JPN-TKM
FBL-ASIA-2019-JPN-TKM © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Japan zittert sich beim Asien-Cup zum Auftaktsieg gegen Turkmenistan. Yuya Osako von Werder Bremen trägt mit zwei Toren zum knappen 3:2-Erfolg bei.

Anzeige

Rekordsieger Japan hat dank zweier Tore des Bremer Bundesligaprofis Yuya Osako eine überraschende Auftaktniederlage beim Asien-Cup verhindert. Das Team von Trainer Hajime Moriyasu gewann nach Rückstand noch 3:2 (0:1) gegen Turkmenistan.

Osako traf in der 56. und 60. Minute, beim ersten Treffer leistete Genki Haraguchi von Hannover 96, zweiter Bundesligaprofi im japanischen Aufgebot, die Vorarbeit.

Anzeige

Den dritten japanischen Treffer erzielte Ritsu Doan (71.). Für Turkmenistan waren Arslanmyrat Amanow (27.) und Ahmet Atajew (79. Foulelfmeter) erfolgreich. (Service: Die Tabellen des Asien-Cups)

Usbekistan gewinnt gegen Oman

Im zweiten Spiel der Gruppe F gewann Usbekistan in Unterzahl 2:1 (1:0) gegen den Oman.

China-Legionär Odil Ahmedow (34.) brachte die Usbeken in Führung, Eldor Schomurodow (86.) erzielte den späten Siegtreffer. Zwischenzeitlich hatte Mohsin Al Ghasani (72.) für den Golfstaat ausgeglichen. In der Nachspielzeit sah Egor Krimets (90.+2) die Rote Karte.  (Service: Der Spielplan des Asien-Cups).

Startsieg für Katar

Der kommende WM-Gastgeber Katar startete mit einem Sieg in den Asien-Cup.

Beim 2:0 (0:0) gegen den Libanon erzielten Bassam Hisham Al Rawi (65.) und Almoez Ali Zainelabdeen Abdulla (79.) vom katarischen Meister Al-Duhail SC die Tore.