Neben neun australischen Klubs spielt aktuell auch Wellington Phoenix aus Neuseeland in der A-League.
Neben neun australischen Klubs spielt aktuell auch Wellington Phoenix aus Neuseeland in der A-League. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die A-League stockt die Anzahl seiner Teams auf. Die Aufstockung wird über die Dauer von zwei Jahren passieren. Eine Bewerbung wird vorerst zurückgewiesen.

Anzeige

Binnen der kommenden zwei Jahre wird die australische Profiliga A-League von zehn auf zwölf Mannschaften aufgestockt.

Dies gab der nationale Verband am Donnerstag in Sydney bekannt.

Anzeige

Bereits in der Saison 2019/20 wird Western Melbourne an der Meisterschaft teilnehmen, zwölf Monate später folgt Southwest Sydney. Die Bewerbung eines Teams aus der Hauptstadt Canberra wurde vorerst zurückgewiesen.

Die A-League hatte 2005 mit acht Klubs den Spielbetrieb aufgenommen. Seit 2009 gehören der Liga zehn Vereine an.