Australia v Lebanon
Sardinien ist in Zukunft mit einer eigenen Nationalmannschaft vertreten © Getty Images

In Italien gibt es zukünftig nicht mehr nur eine Nationalmannschaft: Neben den Azzurri tritt auch Sardinien mit einer eigenen Auswahl zu Turnieren an.

von Sportinformationsdienst

Italiens Fußball-Nationalmannschaft bekommt Konkurrenz im eigenen Land: Die süditalienische Insel Sardinien tritt künftig mit einer eigenständigen Auswahl zu inoffiziellen Begegnungen an.

Nach ihrer Aufnahme in die internationale Dachorganisation CONIFA sollen die Sarden bei der "alternativen EM" 2019 im Kaukasus-Gebiet Bergkarabach ihr internationales Turnierdebüt geben. Die CONIFA wird gebildet von nicht anerkannten Staaten, Minderheiten und staatenlosen Völkern ohne Mitgliedschaft im Fußball-Weltverband FIFA. Für 2020 ist die erstmalige Teilnahme an der sogenannten Weltfußballmeisterschaft geplant.

Sardiniens "Nationalelf" ist das jüngste Zeichen für das schon seit Jahrzehnten bestehende Bedürfnis in weiten Teilen der Bevölkerung nach mehr Unabhängigkeit von Italien. Als Coach der sardischen Auswahl fungiert Bernardo Mereu, der im Hauptberuf als Nachwuchstrainer bei Sardiniens Serie-A-Team US Cagliari arbeitet.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©