Senegal v Colombia: Group H - 2018 FIFA World Cup Russia
Senegal v Colombia: Group H - 2018 FIFA World Cup Russia © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Keita Balde, aktuell von der AS Monaco an Inter Mailand ausgeliehen, fehlt dem Senegal im kommenden Afrika-Cup-Quali-Spiel. Der Grund ist äußerst kurios.

Anzeige

Balde wird Trainer Aliou Cisse im Qualifikationsspiel gegen Äquatorialguinea am kommenden Samstag nicht zur Verfügung stehen. Sein Verein Inter Mailand verweigert dem Spieler die Freigabe.

Der Grund ist kurios: "Wir haben die Einladung an eine alte E-Mail-Adresse geschickt, die Inter Mailand nicht mehr benutzt", teilte Verbandspräsident Abdoulaye Sow gegenüber Teledakar mit. 

Anzeige

Der italienische Spitzenklub habe dem senegalesischen Verband daraufhin einen Brief zukommen lassen, mit der Information die Email-Adresse geändert zu haben. Weiterhin habe man dem Senegal mitgeteilt, dass der Spieler für das kommende Länderspiel keine Freigabe erhält. 

Balde wurde von Inter zu Beginn der aktuellen Spielzeit für fünf Millionen Euro von der AS Monaco ausgeliehen. Danach besitzen die Nerazzurri eine Kaufoption in Höhe von 34 Millionen Euro. In der Serie A kommt der Außenstürmer bisher auf nur 426 Spielminuten. Dabei gelang ihm bisher noch kein Treffer.