©
Lesedauer: 2 Minuten

München - Im Freundschaftsspiel gegen Mexiko siegt Argentinien mit 2:0. Argentinien spielte erneut ohne Lionel Messi. Paulo Dybala wartet weiter auf sein erstes Länderspieltor.

Anzeige

Einmal mehr ohne Fußball-Superstar Lionel Messi hat Argentinien seinen dritten Erfolg im fünften Spiel nach dem WM-Debakel in Russland eingefahren und das ebenfalls im Neuaufbau befindliche Team von Mexiko mit 2:0 (1:0) besiegt.

Bei der Partie in Cordoba stand Messis Kronprinz Paulo Dybala im Blickpunkt, der 2011 in der Stadt bei Instituto CA seine Profikarriere begonnen hatte. Dybala blieb aber einen Tag nach seinem 25. Geburtstag auch in seinem 17. Länderspiel ohne Torerfolg.

Anzeige

Immerhin leitete der Stürmer von Juventus Turin, für das er seinen Torriecher in 154 Einsätzen schon 74-mal unter Beweis stellte, per Freistoß das Führungstor der Gauchos durch Ramiro Funes Mori (45.) ein.

Aber erst ein Eigentor der Mexikaner durch Isaac Brizuela (83.) garantierte den Erfolg der Hausherren, bei denen der Stuttgarter Santiago Ascacibar vergeblich auf seine Einwechslung wartete.

Mexiko mit Fabian 

Bei "El Tri" spielte der Frankfurter Marco Fabian eine Halbzeit mit, in der er die Vorlage zu einem Pfostenschuss von Raul Jimenez (2.) gab, aber auch eine von zwei Gelben Karten im Spiel sah.

Bereits am kommenden Dienstag stehen sich beide Teams in Mendoza erneut gegenüber. Sowohl für Argentiniens Interimscoach Lionel Scaloni, der nur beim 0:0 gegen Kolumbien und dem 0:1 gegen Brasilien sieglos blieb, sowie seinem Gegenüber Ricardo Ferretti wird es vorerst die letzte Partie auf der Bank der jeweiligen Nationalmannschaft sein. Erst im März 2019 geht es dann mit Länderspielen und neuen Trainern weiter.

©