Ein Jugendspiel in den Niederlanden wird von einem Todesfall überschattet (Symbolbild)
Ein Jugendspiel in den Niederlanden wird von einem Todesfall überschattet (Symbolbild) © Getty Images

Ein Spiel zweier Jugendmannschaften in den Niederlanden wird von einem Todesfall überschattet. Ein 13 Jahre alter Torhüter stirbt nach einem Zusammenprall.

von Sportinformationsdienst

Ein 13 Jahre alter Torwart ist in den Niederlanden nach einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler gestorben.

Der Jugendliche war bei der Partie im Nachwuchspokal am Samstagmittag mit dem Kopf gegen den Gleichaltrigen geprallt und hatte sofort das Bewusstsein verloren, am Abend erlag er im Krankenhaus an den Kopfverletzungen. Das berichtet die niederländische Tageszeitung AD.

Das Spiel war nach dem Unglück sofort abgebrochen worden, auch die Partien aller anderen Mannschaften des MvR s'Heerenberg wurden abgesagt.