Marko Marin steht seit August 2016 bei Piräus unter Vertrag
Marko Marin wechselt nach Serbien © Getty Images

Marko Marin verlässt Olympiakos Piräus und geht zu Roter Stern Belgrad, wo er auch Champions League spielt. Es ist sein achter Klub in sieben Jahren.

Die ewige Reise des Marko Marin geht weiter. Wie Roter Stern Belgrad kurz vor Schließung des Transferfensters bekannt gab, wechselt der 29-Jährige in die Hauptstadt Serbiens.

Er verlässt Olympiakos Piräus ablösefrei und erhält einen Vertrag über zwei Jahre - plus Option auf ein weiteres.

Bei Roter Stern spielt Marin Champions League und trifft in Gruppe C auf Paris St. Germain, den SSC Neapel und den FC Liverpool. Damit ergibt sich ein Duell gegen Thomas Tuchel und Jürgen Klopp.