Der ehemalige Weltfußballer George Weah spielt mit 51 noch einmal für Liberia
Der ehemalige Weltfußballer George Weah (r.) spielt mit 51 noch einmal für Liberia © Twitter@Futaa.com

Eigentlich hat Liberias Staatspräsident George Weah die Fußballschuhe längst an den Nagel gehängt. Nun hat er überraschend für sein Land gespielt - mit 51 Jahren.

von

Damit hatten die Fans in Monrovia nicht gerechnet: George Weah hat noch einmal die Fußballschuhe geschnürt – und das 16 Jahre nach seinem letzten internationalen Einsatz. 

Dabei hat der ehemalige Weltfußballer des Jahres 1995 längst eine neue Karriere gestartet. Der mittlerweile 51-Jährige wurde im Januar zum Präsidenten Liberias ernannt.

Weah überrascht Fans mit Auftritt

Doch die Zuschauer staunten nicht schlecht, als der ehemalige Torjäger die Nationalmannschaft Liberias gegen Nigeria als Kapitän aufs Feld führte. Weah spielte bei der 1:2-Niederlage 79 Minuten lang, wurde bei seiner Auswechslung begeistert gefeiert.

Der liberianische Fußballverband hatte die Partie organisiert, um Weah für seine Verdienste zu ehren. Sein Trikot mit der Nummer 14 soll nicht mehr vergeben werden. Die Spieler trugen Trikots mit dem Slogan: "Thank you King George".

Torjäger sammelte viele Titel

In seiner Karriere sammelte der ehemalige Profi von Paris St. Germain, dem AS Monaco und dem AC Mailand viele Titel. Unter anderem war er drei Mal Afrikas Fußballer des Jahres, zweimal italienischer Meister und einmal französischer Meister.