Diego Maradona verliert mit seinem Team und kritisiert Schiedsrichter
Diego Maradona verliert sein erstes Spiel in Mexiko © Getty Images

Diego Maradona muss in seinem zweiten Spiel als Trainer in Mexiko die erste Pleite hinnehmen. Als Schuldigen hat er den Schiedsrichter ausgemacht.

von

Der argentinische Fußball-Weltstar Diego Maradona hat in seinem zweiten Spiel als Trainer des mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa die erste Niederlage hinnehmen müssen.

Die Mannschaft des 57-Jährigen verlor bei Alebrijes Oaxaca mit 0:1 (0:1) und rutschte in der 15 Teams umfassenden Tabelle auf den zwölften Rang ab. Das Tor des Tages erzielte Alfonso Sanchez (27.).

Maradona attackiert Schiedsrichter

Anschließend suchte Maradona die Schuld für die Niederlage bei den Unparteiischen. "Ich äußere mich normalerweise nicht dazu. Aber mit einem Schiedsrichter von anderer Qualität, wäre das heute ein ganz anderes Spiel geworden", sagte der Argentinier auf der Pressekonferenz. Nach einem vermeintlichen Handspiel im Strafraum hatte Maradona vehement einen Elfmeter für seine Mannschaft gefordert.

Der ehemalige Nationaltrainer Argentiniens hatte das Amt beim Klub aus der mexikanischen Stadt Culiacan, bei dem der ehemalige Bayern-Trainer Pep Guardiola 2006 seine Karriere als Spieler beendet hatte, vor zweieinhalb Wochen überraschend übernommen. Als Trainer war Maradona zuletzt in den Vereinigten Arabischen Emiraten tätig gewesen.