1. FC Kaiserslautern v SpVgg Greuther Fuerth - Second Bundesliga
Jeff Strasser hält wieder ein Traineramt inne © Getty Images

Ex-Kaiserslautern-Trainer Jeff Strasser kehrt zu seinem ehemaligen Arbeitgeber in Luxemburg zurück. Er hatte mit Herz-Rhythmus-Störungen zu kämpfen.

von Reinhard Franke

Jeff Strasser arbeitet wieder als Trainer.

Der ehemalige Coach von Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern kehrt nach rund einem halben Jahr nach seinen Herzproblemen in seine Heimat zurück und wird künftig wieder für den luxemburgischen Fußballverein SC Fola Esch tätig sein. Dort startete der 43-Jährige 2010 seine Trainerlaufbahn.

Damit ist klar, dass Strasser nicht zu den Roten Teufeln zurückkehren wird, wie es zuletzt noch im Raum stand.

Im Januar 2018 musste der ehemalige Bundesligaspieler sein Traineramt beim FCK aufgrund von Herz-Rhythmus-Störungen aufgeben. Am 24. Januar 2018, in der Halbzeitpause des Zweitligaspiels bei Darmstadt 98, klagte Strasser über Unwohlsein und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Begegnung wurde abgebrochen.

Über eine Weiterbeschäftigung nach der Auszeit im Jugend- oder Scoutingbereich der Pfälzer wurde zwar verhandelt, doch es wurde keine Einigung erzielt.

Im September 2017 kam Strasser von Fola Esch zum Betzenberg, er folgte damals auf den kurz zuvor beurlaubten Coach Norbert Meier.