Abdelhak Nouri
Abdelhak Nouri von Ajax Amsterdam ist aus dem Koma aufgewacht © Getty Images

München - Der Unfall von Abdelhak Nouri von Ajax Amsterdam beschäftigt seit einem Jahr die Fußball-Welt. Nun gibt es Nachrichten von seiner Familie, die Hoffnung geben.

von

Etwas länger als ein Jahr ist es her, dass Abdelhak Nouri von Ajax Amsterdam in einem Testspiel gegen Werder Bremen einen Herzstillstand erlitt und infolgedessen Hirnschäden.

Seit dem Vorfall im Juli 2017 lag der 21-Jährige im Koma. Doch nun gibt es gute Nachrichten: Nouri ist Anfang August aus dem Koma aufgewacht, das teilte seine Familie dem niederländischen TV-Sender NOS mit.

Nouri könne durch Bewegungen seines Mundes und seiner Augenbrauen mit seinen Angehörigen kommunizieren, heißt es in niederländischen Medienberichten. Sein neurologischer Zustand sei stark verbessert.

Ajax räumt Fehler im Fall Nouri ein

Nouri war im Testspiel gegen Bremen nach einem Herzstillstand zusammengebrochen und hatte in Folge des langen Sauerstoffmangels im Gehirn schwere Folgeschäden erlitten.

Kurz nach dem Vorfall hatte Ajax Amsterdam mitgeteilt, dass Neurologen festgestellt hätten, dass "ein großer Teil des Gehirns nicht mehr funktioniert und die Chance auf Erholung der entscheidenden Hirnfunktionen gleich Null ist".

Im Juni 2018 hatte der Klub dann eingeräumt, "dass die Behandlung von Abdelhak Nouri auf dem Feld unzureichend war", so Ajax-Geschäftsführer Edwin van der Saar. 

Boateng und Kluivert ehren Nouri

Sportler wie Kevin-Prince Boateng und Fans aus der gesamten Welt hatten anschließend ihre Unterstützung für den Jung-Profi gezeigt.

Sein damaliger Ajax-Teamkollege Justin Kluivert ehrt seinen Freund Nouri seit seinem Wechsel zu AS Rom in diesem Sommer auf besondere Weise: Der Stürmer trägt die Rückennummer 34, wie Nouri in seiner Zeit bei Ajax.