Thierry Henry war bei der WM Co-Trainer der belgischen Nationalmannschaft
Thierry Henry war bei der WM Co-Trainer der belgischen Nationalmannschaft © Getty Images

Arsenal-Legende Thierry Henry sieht seine Zukunft als Trainer. Bei der WM ist er erfolgreicher Assistent der belgischen Nationalmannschaft.

Der ehemalige Weltmeister Thierry Henry wird seine Tätigkeit als TV-Experte für den britischen Fernsehsender Sky beenden.

Der Franzose, der bei der Weltmeisterschaft in Russland unter Roberto Martinez als Assistent bei der belgischen Nationalmannschaft gearbeitet hatte, möchte "mehr Zeit auf dem Platz verbringen", um sich auf seine Karriere als Trainer zu konzentrieren. 

"In den vergangenen vier Jahren habe ich sehr lohnende Trainererfahrungen im Fußball gesammelt", schrieb Henry auf Twitter. "Diese Erfahrungen haben mich nur noch mehr darin bestärkt, mein langfristiges Ziel, Fußball-Trainer zu werden, zu erreichen."

Der 40-Jährige erlangte seine Trainerlizenz in der Jugendabteilung seines langjährigen Klubs FC Arsenal, seit 2015 arbeitete er aber auch als Experte im Fernsehen. Vor zwei Jahren stieß der Rekordtorschütze der Equipe Tricolore zur belgischen Nationalmannschaft, die bei der WM im Halbfinale an Henrys Franzosen gescheitert war. Im kleinen Finale sicherten sich die "Roten Teufel" gegen England den dritten Platz.