Heiko Westermann spielte zuletzt für Austria Wien
Heiko Westermann spielte zuletzt für Austria Wien © Imago

Heiko Westermann macht Schluss. Der ehemalige Nationalspieler in Diensten von Austria Wien beendet seine Karriere.

Heiko Westermann macht Schluss. Der Verteidiger von Austria Wien und Ex-Nationalspieler hat seinen Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst und sein Karriereende bekannt gegeben. Dies haben die Veilchen auf Ihrer Vereinshomepage bekannt gegeben.

"Es kommt die Zeit, da sagt dein Körper, jetzt müsstest du langsam mit dem Fußball aufhören. An diesem Punkt bin ich jetzt angekommen. Die Reise Profifußball ist für mich zu Ende. Ich bin unheimlich dankbar, dass ich meine Leidenschaft Fußball zum Beruf machen konnte. Ich habe in meiner Karriere großartige Menschen kennengelernt, spielte bei tollen Klubs und hatte die Ehre für das Nationalteam meines Landes zu spielen. Ich danke allen meinen Förderern, Trainern, Mitspielern, Klubs und allen voran natürlich den Fans. Jetzt freue ich mich auf die Zeit nach der aktiven Karriere, bin mir aber sicher, dass ich dem Fußball auf die eine oder andere Art erhalten bleiben werde", erklärte Westermann auf der Homepage der Austria.

Von einer Knieverletzung nie erholt

Westermann erholte sich nie ganz von einer Knieverletzung, die er sich im November 2017 zuzog. Das Ende der Laufbahn tritt sofort in Kraft. Der Profi kam am Anfang der Saison von Ajax Amsterdam - damals noch unter Thorsten Fink - zur Wiener Austria. Seither bestritt er 19 Spiele im Dress der Veilchen.

Der 34-Jährige bestritt über 420 Partien im deutschen Profifußball, absolvierte 27 Länderspiele und spielte zuletzt in Spanien, bei Ajax Amsterdam und zuletzt bei Austria Wien. Bei der EM 2008 gehörte Westermann zum DFB-Kader, der den zweiten Platz belegte. Westermann kam jedoch nicht zum Einsatz. Mit Ajax erreichte er 2017 das Finale der Europa League.