AC Milan v Jucentus FC - Berlusconi Trophy
AC Milan v Jucentus FC - Berlusconi Trophy © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Sein Ex-Teamkollege Gennaro Gattuso spricht über den Rücktritt von Andrea Pirlo. Er verrät, dass er Pirlo geschlagen hat und über einen Berufswechsel nachdachte.

Anzeige

Nach dem Karriereende erhalten große Spieler oftmals Lobeshymnen von ihren ehemaligen Mitspielern - so war es bisher auch bei Andrea Pirlo. 

Auf seine ganz eigene Art und Weise hat nun auch Pirlos ehemaliger Teamkollege Gennaro Gattuso der Italien-Legende gehuldigt. 

Anzeige

"In der Kabine war er ein großer Hu...sohn. Er ärgerte mich monatelang, er war sehr witzig. Ich habe ihn öfter geschlagen als Bud Spencer Terrence Hill", scherzte Gattuso bei Radio 24.

"Nutella nicht mit Schei... verwechseln"

Auf die Frage, ob seine harte Arbeit Pirlo besser gemacht habe, antwortete der 39 Jahre alte Gattuso: "Das ist Unsinn. Man darf Nutella nicht mit Schei... verwechseln."

Anschließend geriet er über das fußballerische Können von Pirlo ins Schwärmen: "Als ich ihn das erste Mal spielen sah, dachte ich, ich muss den Beruf wechseln."

Gattuso und Pirlo spielten nicht nur von 1995 bis 2010 in der italienischen Nationalmannschaft, sondern auch 2001 bis 2011 zusammen beim AC Mailand.

"Pirlo hat mich beruhigt"

Im Laufe seiner Karriere erkannte Gattuso dabei, dass es ihm enorm hilft, wenn Pirlo neben ihm auf den Fußballplatz steht. 

"Es hat mich immer beruhigt, ihn neben mir zu haben. Ich habe verstanden, was ich tun muss - er hat sich um den Rest gekümmert. Er hat mir in meiner Karriere viel mehr geholfen als ich ihm", sagte Gattuso.

Pirlo hatte nach dem Playoff-Aus seines Klubs New York City FC seine Karriere für beendet erklärt.