© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Ein indonesischer Torhüter muss nach einem Zusammenstoß in einem Fußballspiel ins Krankenhaus. Dort erliegt Choirul Huda seinen Verletzungen.

Anzeige

Tragische Nachrichten aus Indonesien: Der Torhüter Choirul Huda ist nach einem Zusammenstoß in einem Fußballspiel verstorben.

In der Liga-1-Partie zwischen Hudas Persela und Semen Padang prallte der 38-jährige Keeper in der ersten Hälfte nach einem langen Ball mit seinem Teamkollegen Ramon Rodrigues zusammen.

Anzeige

Zunächst krümmte sich Huda vor Schmerzen auf dem Boden, ehe er das Bewusstsein verlor. Huda wurde anschließend sofort in ein Krankenhaus gebracht.

"Als er ins Krankenhaus kam, war er noch am Leben, doch gegen 17 Uhr haben wir ihn verloren, nachdem er sich schwere Kopf- und Nackenverletzungen zugezogen hatte", sagte der Arzt Dr. Zaki Mubarok. 

Um 17.15 Uhr Ortszeit erlag Huda seinen Verletzungen - umgeben von seinen Teamkollegen, die ihm ins Krankenhaus gefolgt waren.

"All unsere Spieler haben das Match beendet und sind dann zum Krankenhaus geeilt. Dort wurde bekannt gegeben, dass Choirul Huda verstorben ist", sagte Persela-Präsident Aji Santoso.