Jahn Regensburg v FC Ingolstadt - 2. Bundesliga
Jahn Regensburg v FC Ingolstadt - 2. Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die UEFA schraubt weiter an neuen Regel. Bei zwei Turnieren im Sommer soll eine vierte Auswechslung möglich sein, auch der neue Elfmetermodus ist auf dem Prüfstand.

Anzeige

Die Europäische Fußball-Union UEFA führt die Erprobung neuer Regeln in diesem Sommer weiter fort.

Das UEFA-Exekutivkomitee beschloss am Donnerstag auf seiner Sitzung in Cardiff/Wales, dass unter anderem bei der Frauen-EM in den Niederlanden und der U21-EM in Polen in der Verlängerung ein viertes Mal ausgewechselt werden darf. Außerdem wird bei den U19-Turnieren der Männer und Frauen der neue Elfmetermodus "ABBA" erneut angewendet.

Anzeige

Bereits im Mai war "ABBA" bei den U17-Europameisterschaften getestet worden war.

In Tschechien hatten die Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) durch einen Sieg in diesem Format des Elfmeterschießens über Spanien den EM-Titel gewonnen. Nun könnte der neue Modus auch die K.o.-Spiele der U19-Turniere in Georgien (Männer) und Nordirland (Frauen) entscheiden.

Die vierte Auswechslung in der Verlängerung wird in Deutschland bereits seit Februar im DFB-Pokal angewendet. Auch im englischen FA Cup ist diese Neuerung gestattet.

Neben der Frauen- sowie der U21-EM wird die Regel auch bei den beiden U19-Turnieren getestet.