FBL-ASIA-C1-SHANGHAI SIPG-URAWA RED DIAMONDS
FBL-ASIA-C1-SHANGHAI SIPG-URAWA RED DIAMONDS © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Shanghais Superstar Oscar wird für das Auslösen einer Schlägerei während eines Ligaspiels verurteilt. Die auferlegte Geldstrafe wirkt dabei geradezu lächerlich.

Anzeige

Nach einem Foul an Teamkollege Hulk schießt der brasilianische Superstar Oscar den Ball wutentbrannt in Richtung zweier Gegenspieler. Damit löst der 25-Jährige auf dem Platz eine Schlägerei aus, für die er nun bestraft wurde.

Die chinesische Super League belegte den Offensivmann von Shanghai IPG aufgrund der Ereignisse mit einer Acht-Spiele-Sperre. Zudem wurde Oscar zu einer Zahlung von etwa 5.000 Euro verurteilt - eine Summe, die im Verhältnis zu seinem Gehalt lächerlich wirkt.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gerade einmal 120 Minuten benötigt der Brasilianer - bei einem Stundenlohn von über 2500 Euro - um den vollständigen Betrag zurückzuzahlen. An den acht Spielen Sperre wird er dagegen länger zu knabbern haben. Auch wenn Oscar in dieser Zeit über drei Millionen Euro verdient.

Die Strafe wurde erst nach Betrachten der TV-Bilder verhängt. Während des Spiels kam Oscar ohne Verwarnung davon.