Cecile Pieper erzielte das erste deutsche Tor
Cecile Pieper erzielte das erste deutsche Tor © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutschen Hockey-Damen stehen im EM-Finale gegen die Niederlande. Im Halbfinale setzt sich das Team von Bundestrainer Xavier Reckinger gegen Spanien durch.

Anzeige

Die deutschen Hockey-Damen haben in Antwerpen zum achten Mal das Finale einer Europameisterschaft erreicht und greifen nach ihrem dritten Titel nach 2007 und 2013.

Das Team von Bundestrainer Xavier Reckinger zog durch einen 3:2 (1:1)-Erfolg im Halbfinale gegen Spanien ins Endspiel ein.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So schlagen sich Bayerns Leihspieler
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Favres unnötige Derby-Baustelle
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Das überrascht Roca beim FC Bayern
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp von United-Stürmer fasziniert
  • US-Sport / NFL
    5
    US-Sport / NFL
    Bradys Bucs holen wohl Skandalprofi

Dort ist am Sonntag (16.00 Uhr) Rekordeuropameister Niederlande der Gegner, der sich zuvor gegen England mit 8:0 durchgesetzt hatte.

Am Samstag (18.00 Uhr) kämpft das Herrenteam des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) ebenfalls gegen die Niederländer um Bronze.

Last-Minute-Treffer von Deutschland

Cecile Pieper (22.), Hannah Gablac (33.) und Nike Lorenz (60.) nach einer Strafecke erzielten die deutschen Tore gegen die Spanierinnen, gegen die sie zuletzt im WM-Viertelfinale 2018 verloren hatten. "Wir haben den Sieg so sehr gewollt, so lange darauf gewartet", sagte Lorenz.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Für den Belgier Reckinger wird das Endspiel in seinem Heimatland zu einem ganz besonderen Spiel. Dort sichert sich das Siegerteam auch das Ticket für Olympia 2020 in Tokio.