©
Lesedauer: 2 Minuten

Der zweimalige Olympiasieger Moritz Fürste ergreift im Umgang mit der Corona-Pandemie die Initiative und eröffnet in Hamburg Schnelltestzentren.

Anzeige

Der zweimalige Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste ergreift im Umgang mit der Corona-Pandemie die Initiative und eröffnet in Hamburg mehrere Schnelltestzentren. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, gründete der 36-Jährige gemeinsam mit einem Geschäftspartner das Unternehmen "Schnelltest Service Hamburg", das ab dieser Woche an zehn Orten an den Start geht.

Seit dem Sommer haben sich Fürste und sein Team mit dem Thema Schnelltests befasst. "Uns war schnell klar, dass das langfristig für viele Bereiche die einzige Möglichkeit sein wird, wieder den Betrieb aufzunehmen", sagte Fürste, der sich eigentlich mit seiner Agentur Upsolut Sports auf die Ausrichtung von Fitnessevents konzentriert.

Anzeige

Zunächst spezialisierten sich Fürste und Co. auf Vor-Ort-Testungen in Firmen, bis dann klar war, dass kostenlose Schnelltests flächendeckend angeboten werden sollen. Viel Potenzial sieht er auch für Teststationen in Sport- und Kultureinrichtungen. "Gerade auch für große Vereine ist diese Perspektive interessant", sagte der langjährige Nationalspieler, der 2008 in Peking und 2012 in London Gold gewann.