Spiele der Hockey-Nationalmannschaften verschoben
Spiele der Hockey-Nationalmannschaften verschoben © GETTY IMAGES/AFP/SID/Mitchell Leff
Lesedauer: 2 Minuten

Die Begegnungen der deutschen Hockey-Nationalmannschaften im Rahmen der Pro League sind wegen der andauernden Corona-Pandemie verschoben worden.

Anzeige

München (SID) - Aufrgund der Corona-Pandemie sind die Begegnungen der deutschen Hockey-Nationalmannschaften in Großbritannien im Rahmen der Pro League verschoben worden. Wie der Weltverband FIH am Mittwoch mitteilte, können die für 14. und 15. November geplanten Spiele nicht stattfinden. Ein Ersatztermin wird mit Blick auf die Entwicklungen der Coronakrise nach Möglichkeit festgelegt. 

Für den Deutschen Hockey-Bund (DHB) steht das nächste geplante Duell in der Pro League, die als Vorbereitungsturnier für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio gilt, im März in den Niederlanden auf dem Programm.

Anzeige