Die deutsche Hockey-Damen holten Bronze bei der Women's FIH Field Hockey Pro League 2019
Die deutsche Hockey-Damen holten Bronze bei der Women's FIH Field Hockey Pro League 2019 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Frauen-Nationalmannschaft ("Danas") des Deutschen Hockey Bundes will Umweltbewusstsein zeigen. Vor Olympia wird ein Wald mit 2020 Bäumen gepflanzt.

Anzeige

Die deutschen Hockey-Damen zeigen Umweltbewusstsein und wollen im Olympia-Jahr einen "Hockey-Wald" mit 2020 Bäumen fertigstellen. Damit soll ihr durch Flugreisen entstandener CO2-Fußabdruck ausglichen werden. 760 Bäume stehen schon. Kurz vor Beginn des Olympia-Zentrallehrgangs im Januar hatte die Mannschaft im südafrikanischen Grootbos Reservat in Stellenbosch den Grundstein gelegt und selber die ersten Bäume gepflanzt, drei pro Spielerin.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Nächstes Treffen - das ist der Stand bei Alaba
  • Fusball / Bundesliga
    2
    Fusball / Bundesliga
    Mintzlaff: Leipzig wollte BVB-Duo
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Benzema-Ansage sorgt für Aufsehen
  • Tennis / ATP
    4
    Tennis / ATP
    Ex schwanger! Zverev wird Vater
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Nächstes F1-Cockpit vergeben

Müller-Wieland: "Kurz davor, dass die nächsten Nationen einsteigen"

Das Projekt habe bereits "unglaublich gutes Feedback" bekommen, so die Mannschaftskapitänin Janne Müller-Wieland in einer Pressemitteilung: "Der Europäische Hockey-Verband EHF hat 42 Bäume gespendet - pro Mitgliedsnation einen, der Weltverband unterstützt es. Wir sind kurz davor, dass die nächsten Nationen einsteigen."

Anzeige

Über 19.000 Euro konnten bereits generiert werden, davon 15.000 Euro über die Spenden-Plattform GoFundme.com. Jeder Spender erhält ein Zertifikat mit den Koordinaten der Bäume. Die Mannschaft stellte 2500 Euro ihres in der Pro League erspielten Preisgeldes zur Verfügung.