Rebecca Grote erzielte ein Tor beim Sieg gegen Südafrika
Rebecca Grote erzielte zwei Tore beim zweiten Testsieg gegen Irland © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutschen Hockey-Frauen gewinnen auch das zweite Testspiel binnen zwei Tagen gegen Irland. Nächste Woche wird es in der Olympia-Qualifikation ernst.

Anzeige

Die deutschen Hockey-Frauen gehen mit reichlich Rückenwind in die Olympia-Qualifikation.

Das Team von Bundestrainer Xavier Reckinger schlug Vizeweltmeister Irland im letzten Test 7:1 (3:1) und ist für die Duelle mit Italien am 2. und 3. November in Mönchengladbach gerüstet.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Reif: Dann könnte Neuer gehen
  • Fussball / La Liga
    2
    Fussball / La Liga
    Xavi träumt von Sancho und Gnabry
  • Fussball / 2. Bundesliga
    3
    Fussball / 2. Bundesliga
    HSV: "Jetzt muss Kühne liefern"
  • Mehr Sport
    4
    Mehr Sport
    Zwei Top-Events trotzen Coronakrise
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Bayern war Coutinhos zweite Wahl

Es war der dritte Sieg im dritten Vorbereitungsspiel, zuvor hatte es Erfolge gegen Kanada (3:1) und am Donnerstag im ersten Vergleich mit Irland (2:1) gegeben. Rebecca Grote (2), Nike Lorenz (2), Pia Maertens, Amelie Wortmann sowie Sonja Zimmermann trafen am Freitag für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB).

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Vor diesem Spiel hatte ich noch nicht hundertprozentig das Gefühl, dass wir vorbereitet sind – jetzt schon", sagte Reckinger, der in den K.o.-Spielen gegen Italien auf den gleichen Kader setzen wird. Einzig Anne Schröder (Muskelfaserriss) wird fehlen.

Reckinger lobte die Fortschritte: "Die Mädels haben sich noch einmal gut gesteigert. In der Pause haben wir uns vorgenommen, dass wir immer weiter mit voller Konzentration spielen, egal wie es steht. Und das haben die Mädels stark umgesetzt."