Die deutschen Hockey-Herren feierten gegen die Niederlande einen Prestigeerfolg
Die deutschen Hockey-Herren feierten gegen die Niederlande einen Prestigeerfolg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Prestigeerfolg für die deutschen Hockey-Herren. Im Duell mit Erzrivale Niederlande sichert sich die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Kermas einen Sieg.

Anzeige

Die deutschen Hockey-Männer haben in der neuen Pro League einen Prestigeerfolg gegen den Erzrivalen Niederlande gefeiert. In Rotterdam gewann das Team von Bundestrainer Stefan Kermas am Dienstagabend nach einer starken kämpferischen Leistung 1:0 (0:0) gegen den Vizeweltmeister und kletterte mit nun sieben Punkten auf Rang vier.

"Die erste Halbzeit war nicht gut, da sind wir zu sehr geschwommen. In der zweiten Hälfte haben wir uns an unsere deutschen Tugenden erinnert und hatten einen sehr starken Torwart. Wir haben leidenschaftlich verteidigt", lobte Kermas.

Anzeige

Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) wehrte sich zunächst wacker gegen den hohen Anfangsdruck und das frühe Pressing des dreimaligen Weltmeisters, Torwart Tobias Walter rettete mehrfach glänzend.

Meistgelesene Artikel
  • Mats Hummels wechselte 2016 von Borussia Dortmund zum FC Bayern
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns Risiko bei Hummels' Abgang
  • André Schubert wird neuer Trainer bei Holstein Kiel
    2
    Fußball / 2. Bundesliga
    Schubert wechselt trotz Bekenntnis
  • 3
    Int. Fußball
    Podolski meldet sich aus Krankenbett
  • Lothar Matthäus hat für das Verhalten der Bayern kein Verständnis
    4
    Fußball / Bundesliga
    Matthäus versteht Bayern nicht
  • 5
    Int. Fußball
    Spieler nach 55 Sekunden vom Feld

In der 45. Minute belohnte London-Olympiasieger Florian Fuchs dann den immer mutiger auftretenden WM-Viertelfinalisten. Die nächste Aufgabe für die DHB-Männer ist die Partie in Valencia gegen Spanien (15. März).

Hockey-Frauen gegen China gefordert

Die deutschen Hockey-Frauen von Bundestrainer Xavier Reckinger streben am Mittwoch in Peking gegen die Chinesinnen ihren zweiten Sieg im vierten Spiel der neugeschaffenen Serie an.

In der Pro League messen sich die Topnationen in Hin- und Rückspielen in der ersten Jahreshälfte. Die besten vier Teams qualifizieren sich für das Grand Final Ende Juni im niederländischen Amstelveen und gleichzeitig direkt fürs Qualifikations-Event für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.