Marie Mävers
Marie Mävers © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutschen Hockey-Frauen sammeln auch im letzten Test vor der WM in London kein Selbstvertrauen. Gegen die Niederlande kassiert Deutschland eine Klatsche.

Anzeige

Die deutschen Hockey-Frauen haben die Generalprobe für die Weltmeisterschaft in London verpatzt.

Die Auswahl von Bundestrainer Xavier Reckinger beendete das Vorbereitungsturnier in München nach einem klaren 0:4 (0:2) gegen Weltmeister Niederlande punktlos auf dem letzten Platz. Schon gegen Neuseeland (2:3) und WM-Gruppengegner Argentinien (1:2) war der Olympia-Dritte leer ausgegangen.

Anzeige

Margot van Geffen (27.), Frederique Matla (28.), Lidewij Welten (33.) und Lauren Stam (51.) trafen im Grünwalder Freizeitpark für den Rivalen Niederlande, der das Turnier mit drei Siegen für sich entschied.

Bei der Weltmeisterschaft in London trifft die deutsche Mannschaft in Staffel C am kommenden Samstag zum Auftakt auf Südafrika. Nach dem Spiel gegen den zweimaligen Weltmeister Argentinien (25. Juli) wartet zum Gruppenabschluss Spanien (28. Juli).