Marco Miltkau (r.) war gegen den UHC Hamburg drei Mal erfolgreich
Marco Miltkau (r.) war gegen den UHC Hamburg drei Mal erfolgreich © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der deutsche Meister RW Köln trifft im Halbfinale der Euro Hockey League auf die Gastgeber (Sa., LIVE im TV auf SPORT1+ u. STREAM).

Anzeige

Rot-Weiss Köln peilt den größten Triumph in seiner Vereinsgeschichte an: Der deutsche Vizemeister träumt vom Sieg in der Euro Hockey League, der Königsklasse des Hockeys.

Dafür müssen die Kölner aber zuerst das Halbfinale gegen KHC Dragons aus Belgien am  Samstag bestehen. SPORT1 überträgt das Spiel aus dem belgischen Brasschaat LIVE ab 12.55 Uhr auf SPORT1+ und im LIVESTREAM.

Anzeige

Auch das zweite Halbfinale zwischen Wimbledon HC und HC Oranje-Rood (Sa., ab 15.25 Uhr im LIVESTREAM) sowie das Endspiel und das Spiel um Platz 3 am Sonntag sind am Pfingstwochenende LIVE zu sehen.

Zum zweiten Mal im Final Four 

Bereits zum zweiten Mal nach 2013 stehen die Kölner in der Runde der letzten Vier der Euro Hockey League.

Der Bundesligist setzte sich im Viertelfinale mit 2:1 gegen Real Club de Polo aus Spanien durch, Nationalspieler Christopher Zeller und Toptorjäger Marco Miltkau trafen für Rot-Weiss. Die Kölner hoffen jetzt im Halbfinale auf eine starke Vorstellung gegen den Gastgeber des Turniers, die KHC Dragons.

Dafür muss das Team von Trainer André Henning auch die Pleite im Finale um die deutsche Meisterschaft wegstecken, am vergangenen Wochenende verlor man nach turbulenter Schlussphase gegen den Mannheimer HC mit 2:3.

Crone traut Köln Titel zu

SPORT1-Kommentator Philipp Crone, Weltmeister von 2002 und 2006, sieht auf die Kölner ein sehr intensives Match gegen den Gastgeber zukommen: „Die Arena wird mit 6000 Zuschauern ausverkauft sein, der Heimvorteil kommt den Dragons entgegen. Doch Rot-Weiss hat ein Team, das zum Großteil aus Nationalspielern besteht und sollte damit umgehen können. Sie haben eine Top-Mannschaft, eine sehr gute Ecke und aktuell keine größeren Verletzungssorgen. Aus meiner Sicht ist in diesem Jahr sogar der Titel möglich.“