Lesedauer: 3 Minuten

Neue Hauptstadt Ägyptens - Die deutsche Handball-Nationalmannschaft muss bei der WM die Segel streichen. Geschuldet ist das einem Sieg der Ungarn über Polen.

Anzeige

Die bittere Nachricht vom vorzeitigen WM-K.o. erreichte die deutschen Handballer in der Kabine. Uwe Gensheimer und Co. steckten mitten in den letzten Vorbereitungen auf ihr Hauptrundenspiel gegen Brasilien, als ihr WM-Traum jäh platzte.

Die erhoffte Schützenhilfe der Polen blieb aus, das Viertelfinale in Ägypten findet damit ohne das Team von Bundestrainer Alfred Gislason statt. (Handball-WM 2021 vom 13. bis 31. Januar im LIVETICKER)

Anzeige

"Natürlich ist es bitter, unser WM-Ziel nicht erreicht zu haben. Wir haben es uns aber selbst zuzuschreiben. In den entscheidenden Momenten waren wir schlicht noch nicht gut genug", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning dem SID: "Jetzt geht es darum, sich mit zwei Siegen und erhobenen Hauptes aus dem Turnier zu verabschieden."

Polen enttäuschen gegen Ungarn

Durch die polnische 26:30 (10:16)-Niederlage gegen Ungarn hat Deutschland keine Chance mehr, den anvisierten Sprung in die K.o.-Runde zu schaffen. Maximal Platz drei ist noch möglich. Die verbleibenden deutschen Spiele gegen Brasilien und gegen Polen am Montag (20.30 Uhr im LIVETICKER) sind somit sportlich bedeutungslos.

"Wir nehmen die Erfahrungen und Erkenntnisse dieser WM mit und werden es schon im Sommer besser machen. Da bin ich mir sicher", sagte Hanning.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    "Zeig der Welt, wer du bist"
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Kahn: Flick bekommt Abschiedsfeier
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    Tebow feiert sein NFL-Comeback
  • Fussball / Serie A
    4
    Fussball / Serie A
    Serie A: Juve droht Rausschmiss!
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Vorzeitiges Hütter-Aus? Das ist dran

Die deutsche Mannschaft muss sich aber erst noch vom 12. bis 14. März bei einem Qualifikationsturnier in Berlin behaupten. Die Gegner sind Schweden, Slowenien und Algerien – die ersten beiden Nationen erhalten Tickets für Tokio.

DHB verpasst Ziel Viertelfinale

Die Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) hatte vor dem Turnier in Ägypten den Einzug in die Runde der letzten Acht als Ziel ausgegeben, doch die neu formierte Mannschaft konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Die Niederlagen gegen Ungarn (28:29) und Spanien (28:32) waren zu viel. (Handball-WM: Die wichtigsten Regeln)

Damit endet das Turnier mit dem schlechtesten WM-Abschneiden seit vier Jahren. Auch 2017 in Frankreich hatte Deutschland das Viertelfinale verpasst, damals wurde die WM allerdings noch in einem anderen Modus gespielt.

Für Gislason ist die WM das erste Turnier als Bundestrainer. Der Isländer muss in Ägypten auf zahlreiche Leistungsträger wie die Kieler Champions-League-Sieger Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler und Steffen Weinhold verzichten.

Hanning nimmt Mannschaft in Schutz

Stattdessen fuhren mit Moritz Preuss, Antonio Metzner und Lukas Stutzke drei DHB-Novizen mit, auch Johannes Golla, Juri Knorr, Sebastian Firnhaber, Philipp Weber, Marian Michalczik, Marcel Schiller und David Schmidt sind erstmals bei einer WM dabei. (So läuft die Handball-WM 2021)

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Jeder weiß, dass ich ein großer Befürworter der Zusammensetzung dieser Mannschaft bin. Auch wenn sie aufgrund der Verletzungen und der Pandemie zusammengesetzt wurde, ist das für uns eine gute Situation gewesen", sagte Hanning in einem Interview mit der Funke-Mediengruppe (Samstag): "Weil gerade jetzt Spieler in anderen Aufgabenstellungen wachsen und sich entwickeln können. Das ist das, was wir brauchen, um bei den Olympischen Spielen den Drang nach Gold auch leben zu können."

Doch der Traum von Olympia-Gold muss warten - zunächst gilt es, den WM-Tiefschlag zu verdauen.