Lesedauer: 3 Minuten

München - Patrick Groetzkis Nationalmannschafts-Karriere war zuletzt von Rückschlägen überschattet worden. Seine Nachnominierung ist eine unverhoffte Chance.

Anzeige

Patrick Groetzki zögerte nicht, als ihn der Anruf aus Ägypten erreichte.

Dass er bei der Handball-Weltmeisterschaft für den verletzten Tobias Reichmann einspringen würde, war für den Rechtsaußen der Rhein-Neckar Löwen eine Selbstverständlichkeit - auch wenn er seine Frau und die Zwillinge in der Heimat zurücklassen muss.

Anzeige

"Alfred hat mich angerufen und für mich war es keine Frage, dass ich zur Mannschaft komme", erklärte der 31-Jährige der Rhein-Neckar-Zeitung nach seiner Nachnominierung durch Bundestrainer Alfred Gislason (Spielplan und Ergebnisse der Handball-WM 2021).

Für den Nachrücker ist es eine große Chance, sich bei Gislason auch langfristig in den Fokus zu spielen.

Meistgelesene Artikel

Patrick Groetzki fehlte auch bei EM-Titel 2016

Bereits im Vorjahr war "Johnny" - wie sein Spitzname lautet - bei der EM-Nominierung von Gislasons Vorgänger Christian Prokop etwas überraschend ausgebootet worden.

Groetzki freut sich nun umso mehr, "nach längerer Zeit mal wieder zu Nationalmannschaft zu kommen". Der Routinier hat in bisher 145 Spielen für Deutschland 368 Tore erzielt, war jahrelang eine feste Größe im DHB-Team, erlebte seine Anfangsjahre ab 2009 noch unter Heiner Brand (Das sind die Mega-Stars der WM).

Bei den Rhein-Neckar Löwen ist der Außen Rekordspieler und hat schon fast alle Titel eingeheimst, die es auf Vereinsebene zu gewinnen gibt: zweimal wurde er mit den Mannheimern Deutscher Meister, gewann 2013 den EHF-Pokal und feierte Erfolge im DHB-Pokal sowie im Supercup.

Bei der Nationalmannschaft hingegen blieben die großen Erfolge bislang aus. Als das DHB-Team bei der Europameisterschaft 2016 überraschend den Titel feierte, musste Groetzki mit einem Wadenbeinbruch passen. Bei der Heim-WM 2019 musste er das bittere Halbfinal-Aus gegen Norwegen verkraften (Die wichtigsten Handball-Regeln zur WM 2021).

Groetzki muss noch Corona-Vorgaben erfüllen

Bei der Mega-WM in Ägypten bekommt er nun eine unverhoffte Chance auf einen Titel - wenn er einen negativem PCR-Test zur Einreise und einen weiteren negativen PCR-Test in Ägypten vorweisen kann. Erst dann wird ihm Eintritt in die Bubble in Gizeh gewährt.

"Ich habe mich an alle Regeln gehalten, die in Deutschland gelten", berichtete er der Rhein-Neckar-Zeitung vor seiner Abreise zuversichtlich, sich ausreichend geschützt zu haben. Gislason hofft, dass alles reibungslos läuft und Groetzki bereits beim Vorrundenfinale um den Gruppensieg gegen Ungarn zur Verfügung stehen wird (Handball-WM 2021: Deutschland - Ungarn, Dienstag ab 20.30 Uhr im LIVETICKER).

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der Isländer sagte am Montag über seinen Neuzugang, der sich noch in Isolation befindet: "Er hat den Test gemacht und wenn er nachmittags beim Training dabei ist, wird er mit Sicherheit im Kader sein." Zwar sei der Kaltstart ins Turnier nicht unproblematisch, Groetzkis Erfahrung werde es ihm jedoch leichter machen Anschluss zu finden (Handball-WM 2021: Die Tabellen).

Groetzki 2009 Junioren-Weltmeister

Für Groetzki hat sich Ägypten bereits in der Vergangenheit als gutes Pflaster bewährt. 2009 feierte er am Nil unter Martin Heuberger den Weltmeister-Titel mit der Junioren-Nationalmannschaft. Aus dem aktuellen Kader Gislasons für die WM war damals auch Kai Häfner dabei (Kader des DHB-Teams bei der Handball-WM 2021).

Sich erneut in Ägypten zum Weltmeister zu krönen, wäre für Groetzki wohl das höchste der Gefühle.