Christian Prokop will mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft ins WM-Finale
Christian Prokop will mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft ins WM-Finale © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft will ins WM-Finale. Dazu muss im Halbfinale Norwegen geschlagen werden. Bundestrainer Prokop hat großen Respekt vor den Skandinaviern.

Anzeige

Das Halbfinale der Handball-WM zwischen Deutschland und Norwegen wirft seine Schatten voraus. (Handball-WM: Deutschland - Norwegen, Freitag 20.30 Uhr im LIVETICKER).

Bundestrainer Christian Prokop erklärt auf der Pressekonferenz am Abend vor dem Spiel, welche Spieler ihm zur Verfügung stehen werden.

Anzeige

Außerdem äußert er sich zu Halbfinal-Gegner Norwegen, im Besonderen zu Superstar Sander Sagosen.

Der LIVETICKER zum Nachlesen.

+++ Prokop über seinen Plan +++

"Ich werde unseren Matchplan jetzt nicht verraten. Wir werden unsere Stärken morgen ausspielen."

+++ Prokop über mögliche neue Ziele +++

"Nach der Prüfung Kroatien haben wir uns riesig gefreut. Damit war das Hauptziel Halbfinale erreicht. Wir sind jetzt nicht in Hamburg, um den anderen Mannschaften zu winken. Wir wollen mehr und wir wissen, dass wir ein optimales Spiel liefern müssen."

+++ Böhm über seine WM-Erfahrungen +++

"Ich bin mit dem Verlauf persönlich zufrieden. Gestern habe ich einige Minuten mehr bekommen. Einige Sachen haben nicht gepasst, andere sehr gut. Ich hoffe, es geht so weiter. Das bisherige Turnier gibt uns sehr viel Sicherheit. Wir haben gegen tolle Gegner gespielt. Wir wissen, dass wir momentan jeden schlagen können."

+++ Prokop über den Norwegen-Star Sagosen +++

"Sander Sagosen ist der namhafteste Spieler. Wenn man sich die Torverteilung ansieht, gibt es aber Parallelen zu uns. Beide Mannschaften haben einen ähnlichen Spielstil. Norwegen ist eine Mannschaft, die viele Tore im Umschaltverhalten macht. Sie haben zwei sehr treffsichere Außen. Sagosen ist ein Ausnahmespieler, der Verantwortung übernimmt. Es ist aber falsch Norwegen nur auf ihn zu reduzieren."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Prokop über den Ablauf bis zum Spiel +++

"Wir werden nicht viel an unserem bisherigen Ablauf ändern. Im Vordergrund wird die Ruhe stehen." 

+++ Prokop über die personelle Situation +++

"Steffen Weinhold und Hendrik Pekeler sind fit. Wir können mit dem kompletten Kader spielen. Das brauchen wir auch für ein Halbfinale."

+++ Prokop über die Anreise +++

"Wir hatten eine angenehme Anreise und sind pünktlich in Hamburg gelandet. Das Hotel kennen wir von der Vorbereitung. Heute werden wir noch trainieren. Die Spieler sollen sich schnell akklimatisieren."

+++ Böhm über das Spiel gegen Norwegen +++

"Wir sind stolz darauf, das Halbfinale hier in Hamburg spielen zu können. Das war unser großes Ziel. Jetzt bin ich ich darauf gespannt, wie die Arena in Hamburg hier brennen wird."

+++ Berge über die Stärken des DHB-Teams +++

"Die deutsche Mannschaft ist sehr stark in der Abwehr, sehr physisch. Wir wollen sie laufen lassen und nicht die ganze Zeit in 1-gegen-1-Situation gehen müssen."

+++ Bjornsen über das Spiel gegen Deutschland +++

"Es wird kein einfaches Spiel, mit all den Zuschauern auf der Seite der Gastgeber. Aber wir sind bereit und freuen uns auf das Spiel."

+++ Berge über frühere WM-Halbfinals +++ 

"Es gibt keinen Unterschied. Halbfinale ist Halbfinale. Es ist ein neues Spiel. Also keine Revanche für die Niederlage im WM-Halbfinale 2016 gegen Deutschland. Wir haben seitdem viel gelernt."

+++ Es geht los +++

Die Protagonisten sind angekommen und haben auf dem Podium Platz genommen.

+++ Herzliches Willkommen +++

Die Spannung steigt, in etwas mehr als 24 Stunden findet das Halbfinale der Handball-WM zwischen Deutschland und Norwegen statt. Wie sieht Christian Prokops Marschroute gegen die starken Norweger aus? Welchen Plan hat sein Gegenüber Christian Berge? Um 17.30 Uhr werden wir es erfahren.