Lesedauer: 5 Minuten

Nach dem Erreichen des Halbfinales bei der Heim-WM äußert sich Christian Prokop über die Verletzung von Martin Strobel und wie er darauf reagiert.

Anzeige

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat durch den 22:21-Sieg über Kroatien den Einzug ins Halbfinale geschafft (STIMMEN: Kroatiens Coach fühlt sich betrogen).

Christian Prokop erklärte, dass nach der Verletzung von Martin Strobel Tim Suton nachnominiert wird. Der Lemgoer soll gemeinsam mit Paul Drux und Fabian Wiede auf der Mittelposition für den Spielaufbau sorgen. 

Anzeige

Außerdem lobte der Bundestrainer die Arbeit der Mannschaft gegen Kroatien und äußerte sich zu den Halbfinal-Gegnern.

Der LIVETICKER zum Nachlesen.

+++ Prokop über mögliche Halbfinal-Gegner +++

"Die sind alle stark, aber Genaueres muss ich erst analysieren."

+++ Prokop über Schiedsrichter +++

"Die Schiedsrichter geben die Linie vor, wir müssen uns danach richten. Es geht darum, eine sympathische und erfolgreiche WM zu präsentieren."

+++ Prokop über Wiedes Rolle +++

"Er ist auf Mitte und Rückraum rechts eingeplant. Er ist das kreative Momentum. So einen Diagonalpass wie auf Uwe (Gensheimer,. d. Red.) gestern traut sich nicht jeder."

+++ Prokop schwärmt von Spielort Köln +++

"Das war nochmal eins drauf zur Vorrunde. Die Fans haben uns Energie gegeben. Das erinnert auch an 2007, als Frankreich besiegt wurde."

+++ Hanning über Halbfinale in Hamburg +++

"Die deutschen Fans müssen für zwei oder drei brüllen. Das ist was anderes als es in Köln war. In Hamburg werden einige Tickets auch an Funktionäre abgegeben."

+++ Prokop über Suton +++

"Er hat die Absicherungsrolle für Martin Strobel bei den Lehrgängen übernommen. Er wird von allen wertgeschätzt und wird uns im Paket aus Drux und Wiede weiter helfen."

+++ Prokop über Groetzki ++

"Er genießt ein großes Vertrauen. Patrick ist nicht nominiert worden, weil ich eine 100 Prozent Quote von ihm verlange. Er verfügt über richtig gute spielerische Qualitäten. Er wird bei uns an mehr als an der Effektivität gemessen. Gegen Spanien wird er 30 Minuten spielen, dann werden andere dort agieren."

+++ Prokop: "Meine Mannschaft will fighten" +++

"Jeder will das Spiel gewinnen, ob wir das bis zum bitteren Ende durchziehen, ist noch offen. Jeder wird seine Chance bekommen."

+++ Schwerere Gruppe in der Hauptrunde? +++

Bob Hanning: "Wir waren von vornherein nicht böse, dass wir Frankreich und Kroatien in der Gruppe hatten. Die Dänen und Norweger sind genauso stark! Das war kein Nachteil für uns, wir sind froh, dass wir uns so präsentieren konnten." 

+++ Plan gegen Duvnjak +++

"Pekeler und Wiencek kennen ihn aus dem Verein. Sie haben ihn hart aber fair verteidigt. Mit zahlreichen Blockarmen haben sie nur einen guten Wurf von ihm zugelassen. "

+++ Prokop: "Unentschieden wäre brutal gewesen" +++

"Ein Unentschieden wäre nach dem Spiel richtig brutal gewesen. Wir haben die 40 Sekunden clever runtergespielt. Bei dem Freiwurf am Ende hatte ich nicht mehr so viel Angst."

+++ Prokop stolz auf Team +++

"Ich bin glücklich, wie sich dieses Team zusammenschweißt, wie wir ungeschlagen durch das Turnier gehen bisher. Das macht einen stolz. Man braucht großes Vertrauen in sein Team. Dann muss man abwägen, ob man Risiko gehen kann."

+++ Suton wird der Strobel-Ersatz +++

Christian Prokop verkündet die Nominierung von Tim Suton als Ersatz für den verletzten Martin Strobel.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Hanning über Kroatien-Sieg +++

"Die Mannschaft konnte auf dem Feld agieren. Der Rest musste von außen mitfiebern. Wir sind nicht gut reingekommen ins Spiel, aber die Art und Weise wie wir das gelöst haben, war das Zeichen zu sagen: Wir sind in der Weltspitze drin! Nicht nur dran, sondern wirklich drin."

+++ Drux über Unterstützung +++

"Es war schon überwältigend in Berlin, das hat sich in Köln fortgesetzt. Hier merkt man einfach nochmal die 6.000 Zuschauer mehr."

+++ Prokop über Strobel-Aus +++

"Ihm geht es nicht sehr gut. Er ist ein absoluter Teamplayer mit tollem Charakter. Er hat trotz einer schwierigen Diagnose vor der Mannschaft gestanden und hat sich dort bedankt. Das ist absolute Größe, wir wollen für ihn fighten."

+++ Prokop über Kroatien-Sieg +++

"Es war die schwerste Prüfung für uns. Es gab viele Unwegsamkeiten über die 60 Minuten. Wir haben zu Beginn etwas verkrampft agiert, weil viel auf dem Spiel stand. Die Gefühlsschwankungen waren schon enorm. Die Mannschaft hat sich über eine sehr gute Abwehr reingefightet."

+++ Es geht los +++

Die Protagonisten sind angekommen und haben auf dem Podium Platz genommen.

+++ Deutschlands mögliche Halbfinalgegner +++

Noch steht in der Hauptrunde eine Partie gegen Spanien an, doch es steht bereits fest, dass nur noch drei Mannschaften als Halbfinalgegner des DHB-Teams in Frage kommen. Während Dänemark bereits so gut wie sicher für das Halbfinale qualifiziert ist, kämpfen Schweden und Norwegen aller Voraussicht nach noch um das letzte Halbfinal-Ticket. Als Gruppenerster würde das Prokop-Team auf den Zweiten der anderen Gruppe treffen. Im Falle von Platz zwei auf den Gruppensieger.