Handball-WM: Nikola Karabatic vor Debüt für Frankreich gegen Russland, Frankreichs Nikola Karabatic war bislang nur als Zuschauer bei der WM dabei
Handball-WM: Nikola Karabatic vor Debüt für Frankreich gegen Russland, Frankreichs Nikola Karabatic war bislang nur als Zuschauer bei der WM dabei © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Beim Krimi gegen Deutschland hat Nikola Karabatic noch pausiert. Doch nun steht Frankreichs Superstar vor seinem Debüt bei der Handball-WM

Anzeige

Nikola Karabatic (34) steht vor seinem ersten Einsatz bei der WM 2019 in Deutschland und Dänemark. Der dreimalige Welthandballer wird am Donnerstag im Gruppenspiel gegen Russland (20.30 Uhr) Kapitän Cedric Sorhaindo ersetzen, der bei dem Turnier bis zum 27. Januar wegen einer Wadenblessur nicht mehr auflaufen kann. Dies teilte der französische Verband am Donnerstag mit.

Karabatic kommt damit bei seiner achten Weltmeisterschaft zum Einsatz. "Er ist bereit zu spielen. Jeder kennt Nikolas Qualitäten und seine Fähigkeiten, uns zu helfen", sagte Frankreichs Nationaltrainer Didier Dinart.

Anzeige

Karabatic gegen DHB noch Zuschauer 

Karabatic, der vor drei Monaten am linken Fuß operiert worden war und seine WM-Teilnahme schon abgesagt hatte, weilt seit Samstag beim Team des Titelverteidigers. Das 25:25 im Duell mit Deutschland verfolgte der frühere Profi des THW Kiel noch von der Tribüne aus. Sorhaindo hatte sich in der Partie verletzt, er soll während des Turniers bei der Mannschaft bleiben.

Karabatic hat die große Ära der französischen Handballer in den vergangenen 16 Jahren maßgeblich mitgestaltet. Der gebürtige Serbe verpasste seit seinem ersten Länderspiel im Oktober 2002 kein großes Turnier, holte mit der Equipe Tricolore zweimal Olympiagold (2008 und 2012) und wurde zwischen 2006 und 2018 viermal Welt- und dreimal Europameister.