Handball-WM: Deutschland - Serbien LIVE im TV, Stream & Ticker - Deutschlands Handballer haben schon vor dem Spiel gegen Serbien den Einzug in die Hauptrunde sicher
Handball-WM: Deutschland - Serbien LIVE im TV, Stream & Ticker - Deutschlands Handballer haben schon vor dem Spiel gegen Serbien den Einzug in die Hauptrunde sicher © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten

Im letzten Vorrundenspiel der Handball-WM trifft Deutschland auf Serbien. Obwohl es um nicht mehr viel geht, warnt Torwart Andreas Wolff vor abfallender Spannung.

Anzeige

Die Wut und der Frust nach dem Ausgleich in der Schlusssekunde gegen Frankreich waren beim deutschen Team relativ schnell verflogen.

Nicht nur bei Torwart Andreas Wolff wuchs nach dem "besten Länderspiel einer deutschen Nationalmannschaft seit zwei Jahren" (DHB-Vizepräsident Bob Hanning) der Glaube an etwas ganz Großes. Durch den Punktgewinn erreichte das DHB-Team nicht bloß vorzeitig das erste Etappenziel bei der Handball-WM, es versetzte Deutschland endgültig ins Handball-Fieber. (Tabellen der Handball-WM)

Anzeige

"Wir haben gesehen, dass wir mit diesen Tugenden Kampfgeist, Disziplin, Teamgeist, aber auch Spielfreude ganz viel erreichen können", sagte Coach Prokop und geriet ins Schwärmen: "Hier ist kein Querulant im Team, kein Ego. Die fighten füreinander, stehen füreinander ein. Das machen besondere und große Mannschaften aus." Die WM-Euphorie wolle sein Team nun "weiter befeuern. Dafür brauchen wir unsere Fans." (Handball-WM-Spielplan)

Gegen Serbien soll die Vorrunde mit einem Sieg abgeschlossen werden. (Handball-WM: Deutschland - Serbien ab 18 Uhr im LIVETICKER)

Serbien bisher mit schwacher Leitstung

Serbien kehrte bei der WM nach sechs Jahren wieder auf die ganz große Handball-Bühne zurück - und gab bislang ein ganz schwaches Bild ab. Mit drei Punkten aus vier Spielen hat der Vize-Europameister von 2012 vor seinem Gruppenfinale am Donnerstag gegen Deutschland nach Brasiliens Sieg gegen Korea keine Chancen mehr auf den Einzug in die WM-Hauptrunde.

Den bislang einzigen Sieg holte Serbien im Spiel gegen Korea, doch selbst gegen den krassen Außenseiter stand die runderneuerte Mannschaft von Trainer Nenad Perunicic am Rande einer Blamage. Perunicic bittet die serbische Öffentlichkeit um Geduld beim Neuaufbau. "Wir haben ein sehr junges Team. Wir werden Zeit brauchen, es gibt viele neue Spieler", sagte der ehemalige Bundesligaprofi.

Unterschätzen sollte die deutsche Mannschaft den EM-Zwölften aber nicht. Die Serben sind in einzelnen Spielen immer für eine Überraschung gut. "Sie haben nach dem erneuten Trainerwechsel ein junges, hungriges Team, das über starke Individualität verfügt und über eine hohe Kampfbereitschaft kommt", sagte Bundestrainer Christian Prokop. Zu den Säulen des Teams zählen Mijajlo Marsenic von den Füchsen Berlin und Nemanja Zelenovic von Frisch Auf Göppingen.

Dank Brasiliens Erfolg kann Deutschland beruhigt in das letzte Gruppenspiel gehen. Denn bei einem Patzer Brasiliens und bei einem Sieg der Serben gegen Deutschland hätte für Serbien noch die Chance bestanden, in die Hauptrunde einzuziehen. Das wäre für die deutschen Handballer insofern ungünstig gewesen, weil diese dann weniger Punkte mit in die Hauptrunde genommen hätten. Denn dort startet jede Mannschaft mit der Punktzahl, die sie gegen Gegner geholt hat, die ebenfalls in der Hauptrunde stehen.

So startet Deutschland mit 3:1-Punkten in Köln.

Wolff warnt vor abfallendem Spannungsbogen

Mental ist die Partie gegen Serbien von großer Bedeutung. Keeper Wolff warnte davor, die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen. "Wenn wir jetzt den Fehler machen und abschalten, laufen wir Gefahr, dass wir den Spannungsbogen nicht wieder hinbekommen", sagte der Torhüter. Man müsse das Spiel als "Vorbereitung für die Aufgaben in der Hauptrunde sehen".

Zum WM-Team zählt ab sofort auch Linkshänder Kai Häfner. Ob der 29 Jahre alte Rückraumspieler, der schon beim EM-Coup nachnominiert worden war, auch tatsächlich in den Kader rückt, ist aber noch offen. Häfner könnte Steffen Weinhold ersetzen, den eine Zerrung im Adduktorenbereich plagt und der deswegen gegen Serbien ausfällt. Am Donnerstag verzichtete der DHB aber auf eine Nachnominierung.

"Der Wunsch ist es, mit dieser Mannschaft weiter zu spielen. Aber die Professionalität gebietet es, sich auf alle Fälle vorzubereiten", sagte Hanning.

Handball-WM: So können Sie Deutschland - Serbien LIVE verfolgen:

TV: ARD
Stream: ARD.de, sportdeutschland.tv
Liveticker: SPORT1.de