Lesedauer: 2 Minuten

Weltmeister Frankreich verzichtet vor dem Duell gegen Deutschland am Dienstag überraschend auf einen Einsatz seines Superstars Nikola Karabatic.

Anzeige

Der französische Superstar Nikola Karabatic (34) wird im Vorrundenspiel der Handball-WM gegen Gastgeber Deutschland am Dienstag nicht auflaufen. Der dreimalige Welthandballer, der am Sonntag überraschend ins Training des Titelverteidigers eingestiegen war, wurde von den Franzosen noch nicht nachnominiert.

Die Frist eines möglichen Spielertauschs der 16 gemeldeten Akteure für die Partie am Abend ließ das französische Team verstreichen. (Handball-WM: Deutschland - Frankreich ab 20.30 Uhr im LIVETICKER).

Anzeige

Karabatic war vor drei Monaten am linken Fuß operiert worden und hatte seine WM-Teilnahme eigentlich schon abgesagt. Am vergangenen Samstag stieß der 34-Jährige dann überraschend zum Team.

"Er scheint fit und bereit zu sein. Die Frage ist nur, wann wir Niko einsetzen", sagte Frankreichs Trainer Guillaume Gille. Der Einsatz von Karabatic im weiteren Turnierverlauf ist jederzeit möglich.

ANZEIGE: Jetzt aktuelle Handball-Trikots kaufen - hier geht es zum Shop