©
Lesedauer: 2 Minuten

Virales Marketing? Bob Hanning, der starke Mann des deutschen Handballs, fällt am Tag vor dem WM-Start mit kurioser Kleidungswahl auf.

Anzeige

Extravaganter Auftritt am Tag vor Beginn der Heim-WM im Handball: DHB-Vizepräsident Bob Hanning fiel bei den letzten Medienterminen vor dem deutschen Eröffnungsspiel gegen Korea mit besonderer Kleiderwahl auf.

Hanning trug bei der Pressekonferenz einen opulenten Pullover von Versace (Preis in dieser Version: 495 Euro) mit zahlreichen goldenen Verzierungen. Gut möglich, dass virales Marketing vor dem Turnierstart das Ziel war.

Anzeige

In den sozialen Medien machte Hannings Pullover dann auch schnell die Runde.

Diskussionswürdig allerdings, ob das Outfit zu einer anderen Botschaft von Hanning passt, die am selben Tag übermitteln wurde.

"Wir wollen eine bodenständige und nicht abgehobene Alternative zum Fußball sein", sagte Hanning in einem am Morgen veröffentlichten Gespräch mit der Nachrichten-Agentur dpa. In Anspielung auf den jüngsten Ärger um Franck Ribery vom FC Bayern München fügte er an: "Wir wollen kein goldenes Steak essen, sondern wir wollen nahbar bleiben."

Hanning selbst lässt der Wirbel kalt. "Ich kleide mich so, wie es mir gefällt", sagte Hanning der Bild: "Ich trage ja auch Anzug. Aber diesmal eben nicht. Ich finde die Diskussion darüber überinterpretiert."