Es gab einen Coronafall bei der SG Flensburg-Handewitt
Es gab einen Coronafall bei der SG Flensburg-Handewitt © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Die für Mittwoch angesetzte Partie der SG Flensburg-Handewitt gegen den Bergischen HC muss aufgrund eines Infektionsfalls abgesagt werden.

Anzeige

Der Spielplan der Handball Bundesliga (HBL) wird durch den nächsten Coronafall weiter durcheinandergewirbelt.

Die für Mittwoch (18.00 Uhr) angesetzte Partie der SG Flensburg-Handewitt gegen den Bergischen HC muss aufgrund eines Infektionsfalls beim Spitzenklub aus Schleswig-Holstein abgesagt werden.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Flensburg-Profi positiv auf Corona getestet

Wie die SG am Dienstag mitteilte, war nach der Länderspielpause ein Profi des Klubs am Montag positiv getestet worden.

Nach genauer Prüfung des Sachverhaltes sagte das zuständige Gesundheitsamt das Duell dann ab. Alle Mitarbeiter und Spieler der Flensburger werden nun erneut getestet, um sicherzustellen, dass es sich um einen Einzelfall handelt. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Spieler wären jetzt bei Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Kostet VAR Leipzigs Meisterchance?
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Warum Boateng wirklich gehen muss
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Neymar verrät Zukunftspläne
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Preisschild für Nagelsmann?

Die Flensburger haben wie Meister THW Kiel noch nicht einmal die Hälfte ihrer Saisonspiele absolviert. Die HBL muss immer wieder wegen akuter Fälle und folgender Quarantänemaßnahmen Partien verschieben.