Die Kieler verpassen damit die nächsten beiden Spiele
Die Kieler verpassen damit die nächsten beiden Spiele © AFP/SID/SASCHA SCHUERMANN
Lesedauer: 2 Minuten

Der THW Kiel muss nach den zwei positiven Coronatests in häusliche Quarantäne und kann damit auch nicht zu den nächsten Bundesligaspielen antreten.

Anzeige

Der Handball-Rekordmeister THW Kiel muss nach den zwei positiven Coronatests in häusliche Quarantäne und kann damit auch nicht zu den nächsten beiden Bundesligaspielen antreten. Das teilte der Klub am Mittwoch mit. Das für kommenden Sonntag vorgesehene Spiel gegen Aufsteiger TuSEM Essen wird ebenso wie das Duell mit der MT Melsungen (ursprünglich 16. Dezember) neu angesetzt.

Die beiden Spieler waren am Montagabend positiv getestet worden, gleich im Anschluss hatten sich Mannschaft und Trainerstab vorsorglich in häusliche Isolation begeben. Das für Mittwochabend vorgesehene Champions-League-Spiel gegen Aalborg Handball musste daraufhin bereits verlegt werden.

Anzeige

Die nun auch behördlich angeordnete Quarantäne gilt für das gesamte Team sowie den Trainer- und Betreuerstab. Die Dauer der Maßnahme sei abhängig vom weiteren Verlauf. Den beiden positiv getesteten Spielern gehe es den Umständen entsprechend gut, die übrigen Profis werden täglich getestet. Alle Ergebnisse des Tests am Dienstagnachmittag waren negativ.