Patrick Wiencek und der THW Kiel untermauern ihre Tabellenführung in der HBL
Patrick Wiencek und der THW Kiel untermauern ihre Tabellenführung in der HBL © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Rekordmeister THW Kiel zeigt sich nach der CL-Klatsche in der HBL wieder von seiner besten Seite. Berlin zieht im Verfolgerduell an Melsungen vorbei.

Anzeige

Rekordmeister THW Kiel hat in der Handball-Bundesliga (HBL) eine passende Antwort auf die heftige Champions-League-Klatsche unter der Woche gegeben.

Die Mannschaft von Trainer Filip Jicha behauptete durch das 29:19 (16:7) gegen die Eulen Ludwigshafen die Tabellenspitze und feierte den neunten Sieg im zehnten Ligaspiel. (Service: Spielplan der HBL)

Anzeige

Am Mittwoch hatte der THW in der Königsklasse das Topspiel beim ungarischen Meister KC Veszprem verloren (33:41), somit besitzen die Kieler nur noch geringe Chancen auf den direkten Einzug ins Viertelfinale. (Service: Ergebnisse/Spielplan der Handball-Champions-League)

Im Heimspiel gegen Abstiegskandidat Ludwigshafen ließ das Jicha-Team hingegen von Beginn an nichts anbrennen. 

Patrick Wiencek und Rune Dahmke waren mit jeweils vier Treffern die besten Werfer der Gastgeber.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Füchse überholen Melsungen im Verfolgerduell

Im Verfolgerduell setzten sich am Samstagabend außerdem die Füchse Berlin gegen die MT Melsungen 32:30 (13:14) durch und überholten die Nordhessen in der Tabelle. (Service: Tabelle der HBL)

Die Füchse sind nun Vierter, Melsungen rutschte auf Rang sieben ab. Zudem ging der SC DHfK Leipzig beim 22:30 (12:16) beim HC Erlangen erstmals seit drei Spielen wieder als Verlierer vom Feld.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE