Lukas Mertens erzielte fünf Tore für den SC Magdeburg
Lukas Mertens erzielte fünf Tore für den SC Magdeburg © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der SC Magdeburg gewinnt in der Handball-Bundesliga klar gegen Hannover. Für Magdeburg ist Platz drei jetzt wieder in Reichweite.

Anzeige

Der SC Magdeburg bleibt in der Bundesliga dem Spitzenquartett auf den Fersen.

Das Team von Trainer Bennet Wiegert gewann am zweiten Weihnachtsfeiertag sein Heimspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf souverän mit 33:25 (19:10) und festigte mit nun 19:9 Punkten Rang fünf.

Anzeige

Die SG Flensburg-Handewitt (23:3) und Meister THW Kiel (22:2) kämpfen um die Spitze, die Rhein-Neckar Löwen (21:7) und die Füchse Berlin (19:5) bleiben für Magdeburg vorerst in Reichweite (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Der frühere Europapokal-Sieger setzt den Lauf der vergangenen Wochen fort. Nach einem Durchhänger im Oktober und November war der Sieg gegen Hannover nun bereits der fünfte in den vergangenen sechs Spielen.

Das Spiel im Stenogramm:

SC Magdeburg - TSV Hannover-Burgdorf 33:25 (19:10)
Tore: Magnusson (6/4), Musa (6), Mertens (5), O´Sullivan (5), Pattersson (4), Bezjak (2), Kristjansson (2), Steinert (2), Hornke (1) für Magdeburg - Böhm (5), Cehte (4), Kuzmanovski (4/2), Büchner (2), Hanne (2), Hansen (2), Brozovic (1), Jonsson (1), Lesjak (1) Martinovic (1/1), Mavers (1/1), Pevnov (1) für Hannover