Timo Kastening erzielte kurz vor Schluss den Ausgleich
Timo Kastening erzielte kurz vor Schluss den Ausgleich © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die im Sommer verstärkte MT Melsungen schrammt nur knapp an der zweiten Pleite vorbei. Silvio Heinevetter und Timo Kastening retten den Favoriten.

Anzeige

Erster Punktgewinn für GWD Minden am vierten Spieltag der Handball-Bundesliga: Das Team von Trainer Frank Carstens kam bei der MT Melsungen zu einem 24:24 (14:14) und war dabei einem Sieg deutlich näher als die Gastgeber.

Rückraumspieler Doruk Pehlivan brachte Minden in der 59. Minute mit 24:23 in Führung.

Anzeige

16 Sekunden vor dem Ende verhinderte Melsungens Nationaltorhüter Silvio Heinevetter mit einer Parade gegen Juri Knorr die Zwei-Tore-Führung der Gäste.

Meistgelesene Artikel
  • Leichtathletik
    1
    Leichtathletik
    Schmidt: "Es ist eine Hassliebe"
  • Int. Fussball / La Liga
    2
    Int. Fussball / La Liga
    Der Revolutionär von San Sebastian
  • Fussball / Dritte Liga
    3
    Fussball / Dritte Liga
    Die neue zweite Macht von München?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Tuchel "schwieriger Mensch"
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Alaba vor Verhandlungen mit Chelsea?

Den Punkt für die Gastgeber rettete Nationalspieler Timo Kastening. Der Rechtsaußen verwandelte sieben Sekunden vor der Schlusssirene einen Siebenmeter zum Endstand.

In der Tabelle machte Minden auf Platz 15 zwei Positionen gut, Melsungen ist Achter.