Paul Drux konnte sich mit den Füchse Berlin am Ende doch über einen Auftakterfolg freuen
Paul Drux konnte sich mit den Füchse Berlin am Ende doch über einen Auftakterfolg freuen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Füchse Berlin tun sich bei der HSG Nordhorn-Lingen lange schwer. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause wird der Fehlstart verhindert.

Anzeige

Die Füchse Berlin haben beim Start in die neue Saison der Handball-Bundesliga dank einer Leistungssteigerung nach der Pause den Fehlstart verhindert.

Der European-League-Teilnehmer setzte sich am Samstagabend bei der HSG Nordhorn-Lingen mit 25:20 (10:13) durch.

Anzeige

Die Füchse konnten sich erst in den letzten zehn Minuten entscheidend absetzen.

Auch interessant

Als beste Werfer der Gäste im Spiel beim Außenseiter, der bei Abbruch der vergangenen Saison mit 4:50 Punkten abgeschlagen Letzter war, kamen Lasse Bred Andersson und Mijajlo Marsenic auf jeweils sechs Tore.