Filip Jicha bleibt Trainer des THW Kiel
Filip Jicha bleibt Trainer des THW Kiel © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Meistertrainer Filip Jicha verlängert seinen Vertrag beim THW Kiel langfristig. Derweil muss der HBL-Titelverteidiger den Ausfall von Keeper Niklas Landin verkraften.

Anzeige

Trainer Filip Jicha hat seinen Vertrag bei Handball-Meister THW Kiel verlängert. Wie Geschäftsführer Viktor Szilagyi am Dienstag auf der Saisoneröffnungs-Pressekonferenz im Ostseebad Damp verkündete, bleibt der Tscheche bis 2023. Jichas ursprünglicher Kontrakt wäre im kommenden Jahr ausgelaufen.

"Ich freue mich sehr, dass ich zwei weitere Jahre mit dieser Mannschaft zusammenarbeiten darf", sagte Jicha. Seit dem Vorjahr betreut er Kiel als Nachfolger des heutigen Bundestrainers Alfred Gislason und war in der abgebrochenen Saison 2019/2020 gleich Meister geworden."

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Nächstes Treffen - das ist der Stand bei Alaba
  • Fusball / Bundesliga
    2
    Fusball / Bundesliga
    Mintzlaff: Leipzig wollte BVB-Duo
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Benzema-Ansage sorgt für Aufsehen
  • Tennis / ATP
    4
    Tennis / ATP
    Ex schwanger! Zverev wird Vater
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Nächstes F1-Cockpit vergeben

Große Ansagen zu den Zielen für die neue Saison verkniff sich Jicha noch. "Über Ziele können andere reden", sagte der 38-Jährige: "Ich möchte nicht von der täglichen Arbeit ablenken und von irgendetwas träumen. Diese Energie verschwende ich nicht." 

Landin fällt wochenlang aus

Offensiver äußerte sich Szilagyi: "Wir müssen und werden in allen Bereichen besser sein als die Konkurrenz", sagte der Österreicher: "Wir wollen alles dafür tun, so viele Titel wie möglich nach Kiel zu holen."

Etwas auf die Stimmung drückte die Meldung über die Verletzung von Torhüter Niklas Landin. Der dänische Olympiasieger musste sich am Montag einer Meniskus-OP unterziehen und fällt vier bis sechs Wochen aus. Damit fehlt er sowohl am Donnerstag (18.45 Uhr) in der Champions League gegen den HBC Nantes als auch am Samstag (20.30 Uhr) im Supercup gegen die SG Flensburg-Handewitt in Düsseldorf. In der Bundesliga startet Kiel am 4. Oktober gegen den HC Erlangen.