Lesedauer: 2 Minuten

Heiner Brand, Weltmeistertrainer von 2007, sieht im THW Kiel den verdienten Meister der Saison. Die Spielzeit wird aufgrund der Coronakrise abgebrochen.

Anzeige

Für Trainerlegende Heiner Brand ist der THW Kiel zurecht zum deutschen Meister in der abgebrochenen Handball-Bundesliga (HBL) ernannt worden.

"Meiner Meinung nach ist die stärkste Mannschaft der Saison Meister geworden," sagte der Weltmeistercoach von 2007 im Interview mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe: "Und mit Flensburg liegt die zweitstärkste auf dem zweiten Platz."

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern-Transfers? Das sagt Kahn
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Reif: Liga ohne Bayern ist Zukunft
  • Fusball / Bundesliga
    3
    Fusball / Bundesliga
    Gladbach-Pechvogel feiert Debüt
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    NFL ändert die "Belichick-Regel"
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Sancho knackt Rekord um Rekord

Brand: "Sicherlich keine hundertprozentig gerechte Lösung"

Die Entscheidung der HBL, die mithilfe einer Quotientenregelung Kiel zum Gewinner der abgelaufenen Saison gekürt hatte, sei laut Brand "sicherlich keine hundertprozentig gerechte Lösung.

Es hätte noch einiges passieren können." Allerdings befinde man sich "in besonderen Zeiten und die muss auch der Sport akzeptieren."

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Sorgen um "weitere Sportarten wie Basketball und Eishockey"

Sorgen mache sich der 67-Jährige nicht nur um den Handball, sondern auch "um viele weitere Sportarten wie Basketball oder Eishockey".

Eine Handball-Saison ohne Zuschauer kann sich Brand nur schwer vorstellen: "Ich hoffe natürlich, dass es eine Lösung geben wird."